Tabletts, Teller und Schüsseln als praktische Sammelstellen

Je mehr Platz der Mensch hat, desto mehr breitet er sich aus. Das ist auch mit ein Grund, warum auf Couchtischen Programmzeitschriften, Kugelschreiber, Knabberzeug und viele andere Dinge wahllos verstreut herumliegen. Das Chaos der alltäglichen Kleinigkeiten kannst du rasch in den Griff kriegen, wenn du für einen fixen Abstellplatz auf deinem Couchtisch sorgst. Tabletts, Teller und Schüsseln haben das Zeug dazu ideale Sammelstellen zu werden. Außerdem lassen sich auf diesen klar begrenzten Ablageflächen toll kleine Dekoarrangements zusammenstellen, die auch auf Kommodenoberflächen gut zur Geltung kommen. Hier eine kleine Auswahl meiner schönsten Fundstücke:

Exakte Geometrie

Dieses rechteckige Holztablett mag ich aufgrund seiner klaren geometrischen Form und der soften Farbgebung. Die in Mint lackierten Innenflächen harmonieren einfach perfekt mit der naturbelassenen äußeren Umrandung.

Was die Form betrifft, sieht das sechseckige Tablett im Vergleich zu vielen anderen Modellen erfrischend anders aus. Ansonsten ist es von der Farbgebung her im Prinzip wie die eben gezeigte Rechteck-Variante aufgebaut, nur dass als Innenfarbe diesmal ein zartes Grauviolett gewählt wurde. (Tabletts von Bloomingville)

Einseitig erhöht

Die Holzfarbe dieses Tabletts ist – genau, wie ich es mag – schön mittelbraun. Auch die Maserung kommt sehr gut zur Geltung. Besonders schön finde ich die durch den dynamischen Schwung entstehende Erhöhung auf der linken Seite. Sie macht das Rundtablett zu einem ganz besonderen Hingucker. (Rundtablett von Bloomingville)

Gut Holz

Ganz ursprünglich und naturbelassen ist dieses ganz flache, randlose Holztablett. Ich würde die Scheibe als Unterlage für ansehnliche Dekorationen mit Kerzen, Vasen und anderen Accessoires verwenden. Falls du ein DIY-Fan bist, kannst dir dir von einem Baumstamm eine Scheibe abschneiden und dein eigenes Tablett-Unikat basteln. (Holztablett von Bloomingville)

Kreisrunde Sache

Dieses Tablett erinnert mich an die in Western-Filmen oft gezeigten Teller der Goldwäscher. Wenn du einen genaueren Blick auf das Tablett wirfst, erkennst du an der einen oder anderen Stelle eine kleine Delle und auch die Farbe ist so schön schwarzgrau, also richtig used. Cooler kann ein Präsentierteller fast nicht mehr aussehen. (Metallteller von Bloomingville)

Edel zerknautscht

Das Innere der Schüssel sieht aus, als ob es mit wertvollem Blattgold ausgekleidet worden wäre. Damit sie nicht zu edel wirkt, wurde das Porzellan außen ganz klassisch weiß gelassen. Die eingedrückte Form und der ausgefranste Rand machen das Gefäß wie von Hand gefertigt. Die Schüssel wirkt so effektvoll, dass sie ganz ohne „Füllung“ für sich allein stehen kann. (Dekoschüssel von Bloomingville)

Fotos: bloomingville.com (6)

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*