Farbvorschläge für Möbel im Industriestil

Dass Farbe eine Typ verändernde Wirkung hat, ist ja bekannt. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass du mit dem richtigen Farbton aus herkömmlichen Holzmöbeln wie Regalen oder Raumteilern, Kommoden oder Couchtischen Möbel im Industriestil pinseln kannst.

Du solltest nur aufpassen, dass die Grundform der Möbel streng kantig und gerade verläuft und keine geschnitzten Verzierungen oder andere Schmuckelemente aufweist. Das würde dem auf das Wesentliche reduzierten Industriestil, der sich ja von der zweckmäßigen und robusten Ausstattung von Werkstätten, Lager- oder Fabrikshallen ableitet, überhaupt nicht ähnlich sehen.

Klicktipp: Möbel lackieren

Lerne meine Lieblingsgegenstände kennen:

Die 16 wichtigsten Farbtöne für Möbel im Industriestil sehen so aus:

Warmes Mittel- bis Dunkelgrau

Die mittel- bis dunkelgraue Farbpalette ist meiner Meinung nach die erste Wahl, um Holzmöbel einen Metalllook zu verleihen. Mit allein vier Schattierungen kannst du deinen Kleiderschrank in einen tollen Spindschrank verwandeln oder deinen Schreibtische in einen coolen Arbeitsplatz. Wenn du eine der beiden mittleren Farbtöne verwendest, kannst du eigentlich nichts falsch machen. Die Schattierungen sind weder zu hell noch zu dunkel und strahlen wegen des relativ hohen beigemischten Schwarzanteils eine angenehme Wärme aus. Möchtest du deine Möbel im Werkstatt-Stil gestalten, wählst du am besten das dunkelste Grau. Damit kannst du die ölverschmierten Einrichtungsgegenstände am schönsten nachmachen.

Kühles Hellgrau

Diese graue Farbpalette ist heller als die vorherige und wirkt auch einen schönen Tick kühler. Industriemöbel aus Aluminium lassen sich damit gut hervorragend imitieren. Mit diesen vier Grautönen kannst du beispielsweise aus einer Kommode einen Aktenschrank malen. Klebst du noch Etikettenfächer an die Schubladen, wird der Look noch authentischer. Mit Grauschattierungen wie diesen lassen sich aber auch wunderbar Möbel in Betonoptik malen.

Warmes angegrautes Braun

 

Die Reihe der graubraunen Farbschattierungen eignet sich hervorragend, um Industriemöbel im Retrostil nachzumachen. Also Werkshallen- und Büroinventar, das in den 50ern, 60ern, 70ern in Betrieb war. Verstreichst du zwei Farbschattierungen im Duo, bekommen deine Möbeloberflächen einen lebhafteren, abgenutzteren Charakter.

Kühles bräunlich getöntes Grau

Die letzte Farbpalette orientiert sich an den eben gezeigten graubraunen Tönen. Sie wirkt jedoch aufgrund des reduzierten Braunanteils deutlich kühler. Entscheidest du dich für eine dieser Farbschattierungen, kannst du ebenfalls sehr eindrucksvoll den Industriestil aus den 50er – 60er Jahren nachmachen.

Tipp: Da es sich bei diesen Farben um Schattierungen handelt, die einen ganz besonderen Stil verkörpern, wirst du sie nicht fix und fertig im Regal finden. Du kannst den Acryllack jedoch in jedem Baumarkt nach deinen Wunschvorstellungen anrühren lassen. Nimm einfach dieses Posting als Vorlage mit.

Viel Spaß mit deinen neuen alten Möbeln im Industriestil!

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*