Raffiniertes Bicolor: Holzmöbel einfach in zwei Farben streichen

Wie schon öfter erwähnt, liebe ich es mit ein wenig Farbe aus schlichten Holzmöbeln schnell und einfach flottere Typen zu machen. Vorausgesetzt natürlich, dass Schwierigkeitsgrad, Werkzeug- sowie Materialeinsatz überschaubar bleiben und das Endergebnis einen professionellen Eindruck macht.

Hast du so wie ich keine Geduld aufwendige Muster zu pinseln und zu schablonieren brauchst du trotzdem nicht auf Special Effects zu verzichten. Nimm zwei verschiedene Acrylfarben und gestalte deine Möbel im raffinierten Bicolor-Design.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


Such dir ein Möbelstück (ein vorhandenes oder einen preiswerten Neukauf) und überleg dir, welche Bereiche du farblich voneinander absetzen willst. Die Entscheidung fällt dir leichter, wenn du dich an Kanten, Schubladenfronten oder bei Regalen auf die Rückseite konzentrierst.

Wie du Holzmöbel streichst und lackierst, habe ich dir ja schon verraten. (Zur Erinnerung: „Holzmöbel lackieren“, „Holzmöbel im Shabby-Stil lackieren“ und „Patina auf Holzmöbel malen“)

Damit du auf gute Mal- und Streichideen kommst, siehst du dir am besten meine heutige Möbelsammlung an. Für den Sonntagsmaler: Die gezeigten Schränke, Regale und Satztische kannst du natürlich wie abgebildet kaufen. Alle anderen pinseln selbst!

Bicolor 1: Effektvoller Schrankinnenraum

 

Die Idee den Innenraum des Schranks in einer anderen Farbe als die Außenwände zu streichen finde ich genial. Der Kontrast zwischen dem Weiß- und dem Pflaumenton sieht einfach stark aus. Ich kann mir gut vorstellen, den Schrank mit geöffneten Türen als Solitärmöbel vor eine ähnlich weiße Wand zu stellen. Dann ließe er sich wie ein Regal mit Büchern und Dekoartikeln deiner Wahl füllen. (Zweitüriger Schrank mit Schubladen Salvador von Maisons du Monde)

Bicolor 2: Betonter Regalrahmen

 

Du kennst ja bestimmt diese biederen, gutbürgerlichen Holzregale mit den geschwungenen Verzierungen am Gesims und den üppigen Kunstschnitzereien. Sie sehen zwar ein wenig altbacken aus, können aber mit frischen Farben wieder flott gemacht werden. Streiche einfach den Rahmen und die Seiten sowie die Vorderkanten der Regalbretter in einer deiner Lieblingsfarben und die Rückwand plus Ober- und Unterseiten der Regalböden in einem passenden Kontrastton. Fertig ist die optische Verjüngungskur. (Geschnitztes Bücherregal Cobalt von Maisons du Monde)

Bicolor 3: Hingucker Lamellentür

 

Der schmale Badezimmerschrank präsentiert sich ganz in Weiß, während sich die Lamellentür wasserblau absetzt. Toll, wie dieses Farbduo den Schrank zu etwas ganz Besonderem macht. (Badezimmerschrank OCEAN SIDE von Butlers)

Bicolor 4: Highlight Vitrinenrückseite

 

Bei dem knallblauen Vitrinenschrank wurde die Rückwand in Lamellenoptik mit weißer Farbe überzogen. Das Ergebnis ist ein kontrastreiches Farbspiel, das Dank der Glasfenster auch bei geschlossenen Türen gut sichtbar zur Geltung kommt. (Vitrinenschrank ALCAPULCO von Butlers)

Bicolor 5: Fokus Tischplatten

 

Abgesehen von Aufbewahrungsmöbeln kannst du Holzgegenstände aller Art mit Farbe verändern. Diesen dreiteiligen Satztischen wurden einfach bunte Tischplatten aufgesetzt. Weil die Form der Tischbeine aus den 60er Jahren stammt, in fröhlichen Pastellfarben, die damals in Mode waren. (3er-Set Satztische Fjord von Maisons du Monde)

Brauchst du noch mehr Anschauungsmaterial bevor du selbst zu Farbe und Pinsel greifst, solltest du dringend meine Pinterest-Seite „Bunt lackierte Möbel“ nach „Malvorlagen“ durchstöbern.

Machs dir schön!

Fotos: maisonsdumonde.de (3), butlers.de (2)

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*