So sieht eine coole Wasserkaraffe aus

Warum man eine Wasserkaraffe braucht? Auf einem gut gedeckten Tisch hat eine Plastikwasserflasche nun mal keinen Platz. Das hat man bestimmt irgendwo irgendwann schon mal gehört bzw. gelernt. Und stimmt auch: Was nützt das schönste Essgeschirr, Besteck, Tischtuch, etc., wenn sich in der Tischmitte eine 1,5-l-Plastikflasche unübersehbar wie ein Turm aufbaut?

Neulich bin ich (natürlich nur im übertragenen Sinn) über eine Wasserkaraffe aus Glas gestolpert, die beides ist: eine Karaffe und eine Glasflasche. Genauer gesagt eine Glaskaraffe in Flaschenform.

Ich finde die im Grunde so einfache wie naheliegende Designidee von Selab+ Alessandro Zambelli so genial, dass ich dich nicht länger auf die Folter spanne und die Präsentation starte.

Wasserkaraffe in Wasserflaschenform
Wasserkaraffe

Sieht doch wie eine handelsübliche 1,5-l-Mineralwasserflasche ohne Etikett aus. Die Höhe, die schlanke Form, die Proportionen, das Ringmuster, der Flaschenboden und selbst der Verschluss – alle optischen Merkmale sprechen dafür. Sind aber nur optische Täuschungen. Was du vor Augen hast, ist tatsächlich eine Karaffe aus Glas. Füllst du sie mit Wasser, Limonade oder Saft sieht dein Esstisch gleich stilvoller aus – obwohl sich optisch vielleicht gar nicht so viel geändert hat. Aber auch überraschend witzig. Der Verschluss ist übrigens kein Drehverschluss, sondern ein Stöpsel.

Karaffe im Shop ansehen*

moderne Glaskaraffe in Flaschenform

Hier wurde die Flasche im oberen Bereich geschwungen. Hat in gewisser Weise weibliche Rundungen bekommen.

Karaffe im Shop ansehen*

moderne Wasserkaraffe in Flaschenform spülmaschinenfest

Diese Karaffe ist gerader gebaut, hat dafür aber ein aus drei Kreisen bestehendes markantes Ringmuster. Der Karaffenboden ist abgeflachter, fast eben. Geschlossen wird sie ebenfalls wieder durch einen Steckverschluss.

Glaskaraffe im Shop ansehen*

Design-Karaffe in Flaschenform spülmaschinenfest

Die Karaffe wurde aus meiner Sicht besonders interessant gestaltet. Sie wirkt auf mich wie eine zum Teil geleerte Mineralwasserflasche, die im linken oberen Abschnitt durchs Anfassen schon eingedrückt bzw. verbeult wurde.

Karaffe im Shop ansehen*

Faszinierend, wie ein unbeachtetes Wegwerfprodukt wie eine Plastikwasserflasche durch einen simplen Materialwechsel in den Designstand gehoben wird.

Weiterer Verwendungszweck für Wasserkaraffen

Bei dir daheim geht es am Esstisch nicht so förmlich zu? Eine Wasserkaraffe ist deshalb kein Must-have? Karaffen machen sich auch als Blumenvasen auf Sideboards, Tischen, Couchtischen, … recht gut. Wobei gerade eine dieser (coolen) Flaschen-Karaffen zusammen mit einer (romantischen) langstieligen Rose oder ein paar Dekozweigen alles andere als gewöhnlich zur Geltung kommt.

Machs dir schön!

Fotos: de.smallable.com (4)

*Partnerlink

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*