6 originelle Porzellansticker, die dein altes Porzellan aufpeppen

Kennst du Porzellansticker? Ich kannte sie bis vor Kurzem nicht. Zumindest nicht in dieser Form. Eigentlich habe ich bis jetzt gewissermaßen darüber hinweggesehen. Bisher dachte ich nämlich, das wären nichts anderes als Porzellan-Aufkleber, die man einfach auf Vasen, Teller, Schüsseln usw. klebt – wie ganz normale Aufkleber oder Sticker eben. Vielleicht ein schöner Anblick aber nicht alltagstauglich.

Kürzlich habe ich mir Porzellansticker zum ersten Mal bewusst angesehen. Ich fand sie optisch ganz interessant. Wie soll’s auch anders sein, habe ich herausgefunden, dass man die Porzellansticker auf ein Porzellanstück seiner Wahl klebt – und jetzt kommt’s – im Backofen laut Herstellerangaben backt.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


Durch den Backvorgang, kann ich mir vorstellen, schmelzen die Sticker leicht an und brennen sich oberflächlich in das Porzellan ein. Das Dekor bekommt eine gute Haltbarkeit und wirkt nicht erhaben aufgesetzt wie ein simpler Aufkleber. Spülmaschinenfest sind die Porzellan-Aufkleber zwar nicht, überstehen aber den Abwasch gut. Messerschnitte auf Tellerflächen können ihnen jedoch zusetzen.

Diese 6 Porzellan-Aufkleber habe ich zum Kennenlernen für dich ausgesucht:

Porzallansticker #1: Augen-Design

Porzellansticker Porzellan-Aufkleber schwarze Augen

Dieses Augenaufkleber-Set kommt ganz unterschiedlich zur Geltung. Als Augenpaar auf einen Blumentopf geklebt, gestaltest du einen Kopf mit Gesicht. Mehrere Augen über eine Porzellanfläche verteilt, sehen eher wie ein geometrisches Muster aus. Bei diesem Beispiel finde ich auch gut, dass ein hellbraunes Porzellan gewählt wurde. Macht einen weicheren Kontrast als Schwarz-Weiß.

Sticker im Shop ansehen*

Porzellansticker #2: Pandas

Porzellan-Aufkleber Porzellansticker Pandas

Süß, süßer, am allersüßesten finde ich diese Panda-Sticker. Passt wunderbar auf den inneren Rand einer weißen Schüssel. Sie führt den Körper des stilisierten Pandas perfekt fort. Schönes Kindergeschirr! Aber auch etwas für Leute mit einer verspielten Ader, so wie ich.

Sticker im Shop ansehen*

Porzellansticker #3: Schwäne

Porzellan-Aufkleber Porzellansticker goldene Schwäne

Richtig edel sehen die goldenen Schwäne auf dem Deckel der Suppenterrine aus. Niemand würde vermuten, dass sie aufgeklebt wurden. Der Ornamentkreis und die äußere Linie gehören zum Original-Porzellan. Die Sticker verjüngen das alte Dekor richtiggehend. Du siehst, das Porzellan muss nicht zwangläufig einfarbig sein. Es kann ruhig schon ein Muster haben und bewusst ergänzt bzw. aufgefrischt werden.

Sticker im Shop ansehen*

Porzellansticker #4: Schwarze Punkte

Porzellan-Aufkleber Porzellansticker schwarze Punkte

Mit Pünktchenstickern lassen sich meiner Meinung nach die kreativsten Dekore gestalten. Vollflächig, am Rand entlang, symmetrisch oder nach Lust und Laune sommersprossenartig verteilt. An dieser Porzellandose gefällt mir die Kombination aus klassisch-antikem Goldrahmen und modernem, puristischem Punktedesign unheimlich gut.

Sticker im Shop ansehen*

Porzellansticker #5: Bunte Punkte

Porzellan-Aufkleber Porzellansticker bunte Pünktchen

Punkte gibt es natürlich auch in Kunterbunt. Wirkt jung, verspielt, fröhlich dieser Konfettiregen.

Sticker im Shop ansehen*

Porzellan-Aufkleber #6: Geometrische Formen

Porzellan-Aufkleber Porzellansticker geometrische Formen schwarz

Möchtest du ganz unterschiedliche geometrische Formen in Schwarz auf Porzellanflächen arrangieren, ist dieses Sticker-Set genau das richtige für dich.

Sticker im Shop ansehen*

Ich denke, gut gemachte Porzellansticker sind eine kostengünstige und spannende Möglichkeit einfaches, preiswertes, vielleicht auch altes Porzellan, aufzupeppen und zu veredeln. In gewisserweise einen persönlichen Stempel aufzudrücken.

Hast du schon eine kreative Porzellanverschönerungsidee?

Machs dir schön!

*Partnerlink

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*