Kategorie-Archiv: Wohnzimmer

5 Dinge für ein sportliches Wohnzimmer

Fast jeder Mann hat einen Lieblingsverein und mindestens eine Handvoll Lieblingssportarten. Da kommen dann schon einige bunt gemischte Wimpel, Trikots, Bälle und anderes Fanzeug zusammen. Solange Mann alleine lebt, ist alles gut, wenn auch nicht schön, aber okay. Glücklicherweise lässt sich Sportkram stilvoller präsentieren. Ich denke da jetzt nicht daran vorhandene Fanartikel ansehnlich zu arrangieren, sondern vielmehr aus dem Blickfeld zu verbannen und durch Sportutensilien im Vintagestil zu ersetzen. Ich habe da ein paar Dinge gefunden, mit denen du dir eine ganz private Sportlerecke einrichten kannst, die einfach nur top aussehen wird.

Retro-Boxsack zum Freiboxen

Weiterlesen

Coole Retro-Sofas aus den 60ern und 70ern

Ich habe mich ja neulich auf hektor-living.ch umgesehen und dort tolle antike Film- und Theaterscheinwerfer entdeckt. Dabei ist mir – neben vielen anderen Dingen – gleich der Bereich mit den Retro-Sofas aufgefallen. Vier davon möchte ich dir heute zeigen.

Einfaches, klares Design

Ich denke das Design dieses 4-Sitzer-Sofas stammt aus den späten 1960er Jahren. Dadurch dass die Rücken- und Sitzkissen auf einem verchromten Kufengestell (meines Wissens auch T-Fuß-Gestell genannt) aufliegen, das noch dazu keine Armlehnen hat, wirkt das Sofa insgesamt sehr luftig-leicht und eher wie eine Polsterbank. An Vintage-Sofas wie diesem mag ich vor allem die durch den Gebrauch entstandenen Sitzspiegel, also die glänzenden Stellen am Leder. Dass der Bezug bereits die eine oder andere Falte wirft, macht in zwar alt, aber deshalb besonders gut.  Weiterlesen

Englische Möbel: Sesselklassiker im Patchwork-Outfit

In einem vor einiger Zeit geposteten Artikel habe ich beschrieben, worauf du achten solltest, wenn du Polstermöbel vom Flohmarkt kaufst. Der Inhalt kurz zusammengefasst: Du kontrollierst ganz einfach die Checkpoints #1 – #6. Und wenn die Abnützungserscheinungen nur oberflächlich sind, kannst du das Möbelstück neu beziehen (lassen). Dazu passend habe ich die Homepage von Kelly Swallow aufgespürt, die das Neubeziehen alter Sitzgelegenheiten mit Patchworkstoffen zum Beruf gemacht hat. Ich möchte dir hier meine Lieblingsstücke aus ihrer Kollektion zeigen. So kannst du leicht nachvollziehen, wie gediegene englische Sitzmöbel mit einem neuen Outfit gleich up to date werden. Nebenbei lernst du gleich die wichtigsten Sesseltypen kennen.

Englische Möbel: Der Ohrensessel

Ohrensessel mit Holz Patchwork

Ohrensessel gehören für mich seit jeher zum Standard-Inventar englischer Herrenhäuser. Zur sichtbaren Grundkonstruktion gehören vier geschwungene Beinchen und ein gut gepolsterter Sitz. Meist sind Ohrensessel mit schweren, dunklen Samtstoffen bezogen oder in Leder gehüllt. Wenn es Richtung Schottland hinaufgeht, werden aber auch karierte Quiltstoffe immer wieder gerne verarbeitet. Was die Ohrenform betrifft, gleicht kein Modell dem anderen. Sieh dir meine drei Fundstücke an. Der erste Sessel hat „normale“ Ohren. Nummer zwei hat die Ohren betont lang gezogen und geschwungen ausgeformt. Der letzte Beispielsessel wird rundum mit dunklem Sichtholz eingefasst. Ich persönlich bin jedenfalls ein Riesenfan des Union-Jack-Bezugs. (Ohrensessel „Eric’s Chair“, „Rule Brittania“ und „Matt Bloom“ von Kelly Swallow) Weiterlesen

Coole Sitzsäcke für Wohnzimmer, Kinderzimmer & Garten

Bei Sitzsäcken ist das immer so eine Sache: Die bequemen Knautschzonen werden bevorzugt in Kinderzimmern oder WGs eingesetzt. Dabei taugen sie doch auch als Sitzgelegenheit fürs „Erwachsenen-Wohnzimmer“. Ich habe mal ein paar Exemplare aus dem Netz gefischt, die aufgrund ihrer Optik neben jedem Sofa ein vollwertiges Sitzmöbel abgeben.

Kuschelweiches Loungesofa

Dieses Sofa ist ein Mittelding zwischen Sitzsack und herkömmlicher Couch. Der Unterschied findet sich im Innenleben: Statt mit Sprungfedern und Schaumstoff ist diese Sitzgelegenheit mit Styropor gefüllt. Die Form eines Sofas und der weiche Eindruck eines Sitzsackes wirken luftig-leicht, chillig und ungezwungen. Passt meiner Meinung nach in kleinere Räume, die durch ein Polstersofa gleich zugestellt wirken würden. Mir jedenfalls gefällt’s. (Sofa FLUID von Softline; Als Indoor- und Outdoorvariante erhältlich)  Weiterlesen

5 Dekoartikel, die in keinem Männer-Wohnzimmer fehlen sollten

Männer brauchen im Grunde eine Couch und einen großen Fernseher – schon ist ihr Männer-Wohnzimmer mehr oder weniger fertig eingerichtet. Alle Herren, die stur behaupten, ohne weitere Gegenstände leben zu können, haben bestimmt nur noch nicht die richtigen gefunden. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Deshalb gibt es von mir hier 5 Produkt-Vorschläge mit denen echte Kerle Ihre Wohnung auf die coole Art aufpeppen können.

Dekoartikel 1: Tischleuchte im Industrial-Look für das Männer-Wohnzimmer

Schon einmal davon gehört, dass die Deckenlampe in einem Raum für die Grundbeleuchtung zuständig ist und Tisch- und Stehleuchten für die Stimmung sorgen? Wenn du jetzt überhaupt nicht auf hochglanzpolierte Messing-Leuchten mit Plisseeschirm in Champagner stehst, greif doch einfach zu diesem coolen Modell aus Metall. Federzugleuchten wurden nämlich nicht nur für den Schreibtisch gebaut. Sie machen auch auf einem Sideboard oder einem Beistelltisch neben der Couch eine gute Figur. (Pendelzugleuchte von Hübsch Home Interior & Design) Weiterlesen