Stichsäge-Video: Vom Auspacken bis zur Inbetriebnahme

Zum ersten Mal eine Stichsäge in Händen zu halten, ein Sägeblatt einsetzen zu müssen und dann auch noch den Einschaltknopf zu drücken kann einem ambitionierten Hobby-Handwerker phasenweise echt ratlos machen. Doch Berührungsängste mit lärmendem Elektro-Werkzeug sind ganz normal. Hier der Videobeweis. 

In Profi-Tutorials bekommst du immer nur Erfolgsstorys zu sehen, bei denen von Anfang an alles glatt läuft. Die Maschine wird eingeschaltet, das Werkstück nach Belieben zersägt. Dazu hörst du noch Kommentare wie „Ganz einfach.“, „Kein Problem.“ oder „Das können Sie auch.“. Doch niemand zeigt dir die Tücken des Alltags, also, dass das Gerät erst ausgepackt und teilweise zusammengebaut werden muss und wie oft du die Stichsäge suchend drehen und wenden wirst, bis du endlich den Einschaltknopf drücken kannst.

Deshalb liebe ich dieses Video, stellt es doch ein wunderbares Kontrastprogramm dar. Es zeigt dir anschaulich, wie es im wirklichen Leben läuft – all die kleinen Erfolgserlebnisse und Rückschläge bis zum Happy End, wenn das Gerät schnurrt wie ein Kätzchen. Und es tut so gut, mitzuverfolgen, wie jemand anderer genau die Situation erfolgreich meistert, die einen selbst vielleicht gerade langsam zur Verzweiflung bringt.

Lerne meine Lieblingsgegenstände kennen:

Der Moment vor dem Einschalten der Stichsäge (kommt im Video ca. ab 4:30) verursacht immer am meisten Herzklopfen. Kein Wunder, schließlich weiß niemand, wie laut das Gerät läuft, welche Macken es hat und welche Faxen zu erwarten sind. Wer in dieser Phase nicht vorsichtig ist, riskiert eine Verletzung, die böse ins Auge oder in die Finger gehen kann. Umso größer ist die Erleichterung, wenn alles problemlos vorbeigegangen ist.

Hast du dich mit der Stichsäge virtuell vertraut gemacht, ist dein Trockentraining beendet und du kannst an einem Probestück üben. Viel Erfolg!

Weißt du eigentlich, was in den Werkzeugkasten jedes ambitionierten Hobby-Heimwerkers gehört? So stellst du dir dein Werkzeug-Starter-Set zusammen.


Keine Ahnung vom Einrichten und trotzdem Räume gestalten wie ein Profi?

Schaffst du!

Du brauchst nur ein wenig Bauchgefühl, Hausverstand … und diese kinderleichte Einrichtungsstrategie.

Lerne jetzt mein Wow!-Zuhause-E-Book kennen und machs dir einfach schön!


diemoebelbloggerin

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*