Originelle und praktische Garderobenständer, Kleiderhaken und -ablagen

Kleiderständer sind genau die richtigen Sammelstellen für getragene Hosen, Jacken und Co., die noch nicht in die Wäsche und nicht mehr in die Kleiderschränke gehören. Was sich so vernünftig liest, kann ganz schön raffiniert aussehen. Ich habe nämlich ein paar Kleiderständer für den Eingangsbereich, das Schlaf-, Kinder- oder Jugendzimmer aufgespürt, die überraschend anders aussehen und neben aller Zweckmäßigkeit durchaus als Dekoelement durchgehen.

Wegweisender Garderobenständer

 

Es muss ja nicht – wie auf den Schildern des Kleiderständers beschrieben – nach Paris oder Sydney gehen. Der Weg vom Schlafzimmer ins Bad oder aus der Wohnung ins Büro tut es auch. Ich finde diese Interpretation des klassischen Kleiderständers witzig, originell und somit sehr gelungen. Die Hinweisschilder aus Metall sind mit Rostdetails schön shabby gestaltet. In die jeweils entlang der unteren Kante eingestanzten Löcher lassen sich 28 Kleiderbügel voller Wäsche hängen. Kannst du die Schilder unter der Kleidung nicht mehr lesen, ist es Zeit für einen Waschtag. Tolle Idee auch für das Jugendzimmer! (Garderobenständer in Wegweiseroptik Harry von Maisons du Monde)


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


Natürlicher Kleiderhaken

 

Von der Weggabelung zur Astgabel bringt mich dieser Wandhaken.  Er beeindruckt mich mit seiner Natürlichkeit und kommt bestimmt gut in einer im nordischen Stil hell eingerichteten Wohnung zur Geltung. Die Hakenform lädt auch dazu ein, einen Hut oder eine Kappe dranzuhängen. Mein Tipp: Nimm ruhig mehr Haken und gestalte dir damit eine individuelle Wandgarderobe. Oder aber auch ein Wandbild. Denn auch pur sehen die Holzhaken umwerfend aus. (Garderobenhaken von Bloomingville)

5-stufige Wäscheleiter

 

Eine Wäscheleiter eignet sich ebenfalls für die effektvolle Aufbewahrung bzw. Präsentation von Kleidungsstücken. Das Design ist dir vielleicht vom Badezimmer her bekannt, wo Handtuchleitern gerne verwendet werden. Bei der Kleiderleiter kannst du die gefalteten Hosen einfach über die Sprossen hängen. Oder du hakst Kleiderbügel ein. Die Holzleiter wird einfach an die Wand gelehnt und zur Sicherheit angeschraubt oder mit selbstklebenden Filzgleitern an der Unterseite vor dem Rutschen bewahrt. Am besten verteilst du die Kleidung schön ausgewogen von oben bis unten über die Sprossen. Das hält die Leiter standfest und sieht am besten aus. (Garderobenleiter von Hübsch Home Interior & Design)

Modische Kleiderpuppe

 

Wenn du deine Jacke ausziehst und nicht weißt, wo du sie ablegen sollst, zieh sie doch einfach einer Kleiderpuppe an. Dieses Modell ist modisch bedruckt und kommt „unbekleidet“ als kreatives Dekoelement zur Geltung. Da die Kleiderpuppe höhenverstellbar ist, können an ihr sogar deine längsten Mäntel effektvoll zur Schau gestellt werden, ohne mit dem Saum den Boden zu berühren. (Höhenverstellbare Schneiderpuppe Elegance von Maisons du Monde)

Großzügiger Kleiderwagen

 

Auf einer Kleiderstange im Kleiderwagendesign hat die komplette Lieblingskollektion aus deinem Kleiderschrank Platz. Du wirst die Kleiderstange wahrscheinlich wie im Laden platzsparend mit Kleiderbügeln bestücken. Ich finde aber auch lässig gefaltete und locker darübergeworfene Hosen, Jacken oder Shirts sehr cool.  An diesem Kleiderständer mag ich besonders, dass er eine Ablage für Schuhe und Taschen hat. Außerdem lässt sich zwischen die Gitterstäbe bestimmt noch ein Schirm stecken, … (Garderobenwagen von Hübsch Home Interior & Design)

Du siehst: Die Möbelwelt bietet viele einfache aber wirkungsvolle Möglichkeiten, Kleidung schön und platzsparend zu präsentieren. Es gibt also gar keinen Grund gleich den nächstbesten Haken aus dem Baumarkt in die Wand zu dübeln.

In diesem Sinne: Machs dir schön! 🙂

Fotos: maisonsdumonde.de (2), bloomingville.com, hubsch-interior.com (2)

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

Ein Kommentar

  1. Du wirst die Kleiderstange wahrscheinlich wie im Laden platzsparend mit Kleiderbügeln bestücken. Ich finde aber auch lässig gefaltete und … ssternem.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*