Effektvoll in Szene gesetzte Möbel und Accessoires

Üblicherweise stelle ich ja einzelne Möbelstücke schön übersichtlich zum Kennenlernen und Aussuchen vor. Heute mach ich eine meiner seltenen Ausnahmen und poste einige Bilder mit gut umsetzbaren Dekoideen.

Falls du Lust bekommst, deine Einrichtungsgegenstände neu anzuordnen, wünsche ich dir schon vorab viel Spaß beim Möbelrücken und Dekoverschieben!

Perfekte Anordnung

Regale dekorieren einräumen verschieden große Fachgröen Raumteiler weiß

Keine Ahnung, wie oft ich schon erwähnt habe, dass Regalfächer auf den Inhalt zugeschnitten werden sollen. Außerdem bin ich absolut dafür, Regale wie übergroße Setzkästen zu behandeln und dementsprechend mit sorgfältig ausgesuchten Dekogegenständen schön ausgewogen zu bestücken. Ähnlich wie auf dieser Abbildung. In der obersten Reihe stehen Kakteen. Darunter folgen Vasen und andere Gefäße. Wobei ich das bis zu den Rändern vollgestellte Bücherfach zu meinem ganz persönlichen Favoriten erklärt habe. Die mittig angelegte Abstufung, die die Regalfächer in ganz unterschiedliche Höhen und Breiten teilt, ist aber auch sehr ansehnlich. (Imagebild von Hübsch Home Interior & Design)

Lerne meine Lieblingsgegenstände kennen:

Übersichtlich präsentiert

Magazine und Bücher in Szene setzen Regal Buchcover Magazincover in den Mittelpunkt stellen

Wie wär’s, wenn Bücher einmal nicht ihre Rücken zeigen würden, sondern sich von ihrer schönsten Seite präsentierten? Besonders die Cover bzw. Einbände von aufwendig gemachten Coffee Table Books, Modemagazinen, Wohnzeitschriften oder prachtvollen Bildbänden lassen sich perfekt in Szene setzen. In einem Regal mit geringer Fachtiefe kannst du deine Auswahl wie in einem Buchgeschäft auflegen oder -stellen. Besonders wenn deine Büchersammlung überschaubar ist, bietet sich diese effektvolle Dekoidee richtig an. Du kannst aber auch aus deiner Bibliothek deine Lieblingsbücher herausfischen und von Zeit zu Zeit eine Wechselausstellung organisieren. (Imagebild von Hübsch Home Interior & Design)

Wohnlich dekoriert

Weiß gekachelte geflieste Wände effektvoll dekorieren Küche wohnlich

Ich bin ja normalerweise kein Fan von weiß gekachelten Küchenwänden. Sie sind mir zu kalt, zu steril – ich mag sie (auch im Bad) nicht. Schon beim bloßen Gedanken daran kommt bei mir alles andere als heimelige Wohnidylle auf. Aber so wie auf diesem Bild dekoriert, könnte ich mich sogar mit dieser Standard-Wandgestaltung anfreunden. Mir gefällt an diesem Dekobeispiel, dass die Küche nicht nur zweckmäßig ausgestattet wurde, sondern auch mit der richtigen Dosis Accessoires, die ja für die richtige Stimmung sorgen. Die versetzte Hängung der Regale kommt ganz dynamisch zur Geltung. Damit das Gesamtbild harmonisch und ausgewogenen bleibt, wurde auf der rechten Seite die „Menütafel“, an den Haken der Wandbords befestigt. Gleichzeitig wurde mit der dunklen Tafel ein ganzes Stück der weißen Fliesenwand abgedeckt. Was sich natürlich fühlbar positiv auf die Wohnqualität auswirkt.  Toll! (Imagebild von Hübsch Home Interior & Design)

Modern inszeniert

Moderner Schreibtisch mit Aufsatz Sekretär Arbeitsplatz Home-Office wohnlich dekorieren gestalten

Sekretäre sind Schreibtische mit einer Reihe sichtbarer und versteckter Ablage- und Aufbewahrungsmöglichkeiten. Sie sind im Grunde ein kompaktes Mini-Home-Office auf vier Beinen.  Moderne Sekretär-Entwürfe kommen ganz ohne Verzierungen aus und auf fallen durch geometrischere Kantenverläufe auf. Bei oben abgebildetem Sekretär verbergen sich unter der Tischplatte eine Schublade sowie drei offene Ablagefächer. Darüber bauen sich fast symmetrisch weitere Schubladen- und Ablageelemente auf. Mir gefällt, dass zwar Stauraum vorhanden ist, aber nicht zu verschwenderisch. So bist du gewissermaßen gezwungen, deine Arbeitsunterlagen regelmäßig zu sortieren und auszumisten. Ist deine Büroarbeit bestens organisiert, bleibt auf den Oberflächen genug Platz für ein Paar schmückende Accessoires, die den Schreibtisch wohnzimmertauglich machen. (Imagebild von Hübsch Home Interior & Design)

Nebeneinander aufgereiht

Stühle an der Wand entlang dekorieren in Szene setze nStühle als Dekoobjekt

Dieses Bild habe ich ausgewählt, weil ich ja immer dafür plädiere, Stühle nicht nur um den Tisch zu gruppieren, sondern ihnen eine andere Funktion zuzuteilen. Mir gefällt es, wenn leere Wandabschnitte mit einem oder mehreren tollen Stuhlentwürfen aufgefüllt werden. Da können sie dann ganz allein für sich stehen, als Ablagen für Aufbewahrungsboxen, Zeitschriftenstapel und dergleichen herhalten und lassen sich bei Bedarf als Sitzgelegenheit nutzen. Ich mag übrigens auch das abgebildete Hängeregal. Nicht nur wegen der unterschiedlichen Fachgrößen. Möbel ohne Füße lassen mehr Bodenfläche frei und zaubern so auf wundersame Weise das Gefühl von mehr Quadratmetern. (Imagebild von Hübsch Home Interior & Design)

Fotos: hubsch-interior.com (5)

Lust auf mehr Gestaltungsideen? Meine Pinterest-Boards sind voll mit sehenswerten Raumansichten. Schau mal vorbei!

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Ein Kommentar

  1. Ein wunderbarer Beitrag…schön, dass du diese seltene Ausnahme gemacht hast! Hat sich mal wieder echt gelohnt hier mitzulesen…wie immer! Liebsten Gruß isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*