Deko für Wohnzimmer: So wählst du Gegenstände, die deine Möbel schön machen

Deko für Wohnzimmer ist dazu da, leere Möbeloberflächen zu schmücken. Sie komplettiert die Einrichtung, rundet sie ab und köann sogar günstige Möbel sichtbar aufwerten. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass mit Gegenständen dekoriert wird, die man selbst wirklich gerne sieht und die auch miteinander gut aussehen.

Deko für Wohnzimmer

Genau an diesem Punkt beginnen oft die Deko-Ideen auszugehen. Wissen doch viele nicht so recht, was sie auf freie Kommoden, Couch- und Beistelltische oder Regale abstellen soll.

Erfahre hier, mit welchen Dekogegenständen du deine Möbel im Wohnzimmer dekorieren kannst und worauf du bei der Farbwahl deiner Dekogegenstände achten solltest.

Lerne meine Lieblingsgegenstände kennen:

Sehen wir uns zuerst an, welche Deko für Wohnzimmer eigentlich infrage kommt

Zur besseren Übersicht teile ich Dekogegenstände gerne in diese 3 Kategorien ein:

  • Nützliche und gutaussehende Dekogegenstände
  • Gutaussehende Dekogegenstände
  • Natürliche Dekogegenstände

Plus die persönlichen Sachen, mit denen die Deko für Wohnzimmer abgerundet wird.

Nützliche und gutaussehende Dekogegenstände
Dazu zählen alle Gegenstände, die außer gut aussehen, auch etwas können. Z. B. eine Tischlampe, die das Wohnzimmer beleuchtet oder Boxen, in denen sich Sachen verstauen lassen.

Beliebte Beispiele für nützliche und gutaussehende Dekogegenstände:

  • Aufbewahrungsboxen
  • Schatullen
  • Etageren
  • Tischlampen

Gutaussehende Dekogegenstände
Das sind all jene Dekogegenstände, die keinen oder zumindest keinen dauerhaften Verwendungszweck haben, im Grunde nur das Auge erfreuen sollen.

Eine Auswahl gutaussehender Dekogegenstände:

  • Vasen
  • Dekoschalen
  • Dekoteller
  • Tabletts
  • Kerzenständer
  • Teelichthalter
  • Laternen

Natürliche Dekogegenstände
Alles, was draußen wächst und gedeiht, bildet die Gruppe der natürlichen Dekogegenstände. Durch ihr Grün und die vielfältigen Blütenfarben bringen sie spürbare Lebendigkeit in die Wohnzimmerdekoration.

Beispiele für natürliche Dekogegenstände:

  • Blumenstrauß
  • Zimmerpflanzen
  • Dekozweige

Persönliche Sachen
Persönliche Sachen sind alle Dinge, die einen großen emotionalen Stellenwert im Leben haben. Mit ihnen macht man ganz viel von sich selbst sichtbar.

Einige ausgewählte persönliche Sachen, an denen das Herz hängen kann:

  • eingerahmte Fotos
  • Fotoalben
  • Lieblingsbücher
  • Sammelfiguren
  • Urlaubs- und Glückwunschkarten
  • Erinnerungsstücke
  • Teile einer Sammlung

So einfach wählst du die Deko für dein Wohnzimmer aus:

Beginne bei deiner Wahl am besten zuerst mit den gutaussehenden und gleichzeitig nützlichen Gegenständen. So kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, nämlich dich an schönen Sachen freuen, die du auch nutzen kannst.

Bleibt auf deinen Möbeloberflächen noch Platz, kannst du dich darum kümmern, was bei den gutaussehenden Dekogegenständen Interessantes für dich dabei ist.

Dekorierst du dein Wohnzimmer ausschließlich mit Gegenständen aus diesen beiden Kategorien, bekommst du einen modernen, durchgestylten Look.

Baust du in deine Deko auch natürliche Dekogegenstände ein, verleihst du ihr einen Hauch belebender Frische ein.

Möchtest du mit deiner Wohnzimmer-Deko zeigen, dass hier gelebt und nicht bloß gestylt wird, kannst du ihr ein paar persönliche Sachen von dir hinzufügen. Die Deko bekommt dadurch einen lockeren, lässigeren, gemütlicheren Touch.

Die Farben deiner Wohnzimmer-Deko

Hast du dich für deine Deko entschieden, geht es darum, sie in den passenden Farben auszuwählen.

Das ist wichtig, denn zu viele Farben würden deine Wohnzimmer-Deko zu unruhig und durcheinander, fast schon zusammengewürfelt erscheinen lassen.

Würdest du hingegen all deine Deko-Gegenstände in nur einer Farbe auswählen, wäre die Wohnzimmer-Deko viel zu eintönig – was wiederum langweilig wirkt.

Am sichersten gelingen Farbkonzepte, die aus zwei Deko-Farben bestehen.

Überleg dir, welche Farbe deine Lieblings-Farbe für dein Wohnzimmer ist – sie wird deine Hauptfarbe.

Die Farbe, die du am Zweitliebsten in deinem Wohnzimmer siehst, ist deine Kombi-Farbe.

4 Beispiele für Farbkombinationen, die immer gut zusammenpassen

Neutral & Bunt 2 neutrale Farben
Wohnzimmer Deko Regal Deko für Wohnzimmertisch
Da Weiß-, Braun- und Grautöne neutrale Farben sind, passen sämtliche bunten Farben dazu. Zusammen mit pastelligen Frühlingsfarben entstehen die kleinsten Kontraste mit leuchtenden oder dunklen Farben die größten. Neutrale Farben wie Weiß-, Braun- und Grautöne brauchen nicht unbedingt eine bunte Partnerfarbe. Sie kommen auch untereinander wunderbar aus und ergeben stilvolle klassisch-moderne Deko-Kombinationen.

 

Schattierungen einer Farbe 2 bunte Farben
Wohnzimmer Deko Ideen Farbe Wohnzimmer-Deko Farbe
Bei dieser Kombination werden zur Lieblings-Farbe ein bis zwei hellere oder dunklere Abstufungen innerhalb einer Farbfamilie ausgewählt. Ergibt harmonisch aufeinander abgestimmte Deko-Arrangements. Hier wird als herausragender Akzent zur Lieblings-Farbe eine bunte Kontrastfarbe in der gleichen oder ähnlichen Farbstärke dazu kombiniert. Sieht sehr spannend aus, erfordert jedoch Fingerspitzengefühl bei der Zusammenstellung!

Hier ein paar Dekogegenstände, die dir gefallen könnten:

 

Zusammengefasst noch einmal, wie du ganz entspannt Deko für dein Wohnzimmer auswählst:

  1. Überlege dir, welches Möbel du dekorieren willst.
  2. Finde heraus, mit welchen Gegenständen du dieses Möbel dekorieren willst.
  3. Wähle eine Haupt- und eine Kombi-Farbe für deine Wohnzimmer-Deko aus.

Danach kannst du dir eine Lieblings-Deko besorgen.

Wie du deine Kommoden, Regale und deinen Couchtisch dekorierst, zeige ich dir in einem meiner nächsten Blogbeiträge.

Machs dir schön!


Sieht selbst nach vielen Einrichtungsversuchen dein Zuhause nicht so aus, wie du es gerne hättest, liegt es fast immer daran, dass dir als Einrichtungsamateurin das nötige Know-how zum Erfolg fehlt.

Erfahre, wie Einrichten & Gestalten wirklich funktioniert

In meinem Wow!-Zuhause-E-Book lernst Schritt für Schritt, wie du aus gut gebauten Möbeln und gut aussehender Deko Wohnräume gestaltest, die dich begeistern, und wie du dein Wissen direkt am laufenden Einrichtungsprojekt anwendest.


diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*