DIY: Mit Möbelknäufen Kommoden und Schränke aufpeppen

Heute habe ich einen simplen aber wirkungsvollen Do-it-yourself-Tipp für dich, den du selbst mit zwei linken Händen und einem schlecht sortierten Werkzeugkasten hinbekommst.

Es geht um den Austausch von Möbelgriffen. Griffe und Knäufe sind nämlich nicht einzig und allein dazu da, um Schranktüren oder Schubladen in einem Zug öffnen und schließen zu können. Vielmehr sind sie ein wichtiges Schmuckelement, das einem Möbel auf einfache Weise eine ganz persönliche Ausstrahlung verleiht und sogar eine zigfach produzierte Kommode zum Einzelstück macht.

Die DIY-Anleitung in der Kurzfassung: Schublade oder Schranktür öffnen. Alten Möbelknopf abschrauben. Neuen Möbelknopf anschrauben. Mehr Handgriffe sind echt nicht nötig. Also ran an den Schrauben- oder Gabelschlüssel und weg mit den seelenlosen Plastikgriffen!

Diese Möbelknäufe und -griffe sind mir in letzter Zeit positiv aufgefallen:

Skandinavische Möbelknäufe

Mit blauen Blumenmustern verzierte Möbelknäufe aus Keramik haben vor allem in Skandinavien eine lange Tradition. Sie passen ganz stilecht zu pastellig lasierten Kommoden und Schränken im Shabby-Style, machen aber auch naturbelassene Holzfronten schöner. (Möbelknäufe von Hübsch Home Interior & Design) 

Üppig beringt

Die runden Knäufe erinnern mich ganz stark an mit je einem riesigen Schmuckstein besetze Silberringe. Sie geben jedem hölzernen Aufbewahrungsmöbel einen neuen und vor allem modernen Glanz. (Möbelknöpfe von Hübsch Home Interior & Design)

Ansehnlicher Augenschmaus

Diese Möbelknäufe sehen doch tatsächlich in irgendeiner Weise wie Kulleraugen aus. Die kugelrunde Grundform könnte mit ein wenig Fantasie den Augapfel darstellen und die mittige Metallkugel die Pupille. Meine All-Time-Favoriten unter den Möbelbeschlägen. (Möbelknöpfe von Hübsch Home Interior & Design)

Kristallklare Aufmachung

Mit Griffen aus Glas kannst du deine Möbel im Handumdrehen aufmotzen, aufbrezeln oder veredeln. Diese Griffe ähneln geschliffenen Diamanten und funkeln auch so um die Wette. (Möbelknäufe aus Glas von knaeufe über Dawanda)

Möbelknäufe für Kinder

Die Silhouetten dieser Figuren wurden aus Holz ausgesägt und liebevoll bemalt. Kannst du dich nicht für ein Motiv entscheiden kann, nimm für jede Schublade und für jede Tür ein anderes. (Möbelgriffe mit Kindermotiven von MeinGriff über Dawanda)

Alte Sicherungen

Sind die Sicherungen durchgebrannt, werden sie an anderer Stelle eingesetzt. Und zwar mithilfe einer Gewindestange als Möbelgriffe. Sorgt mit garantierter Sicherheit für einen witzigen Überraschungseffekt. (Möbelgriffe von miniblings über Dawanda)

Wunderschön erblüht

Ganz schön romantisch sind diese Möbelknäufe aus Porzellan. Sie passen wunderbar Ton-in-Ton zu hellen Möbeln, können aber auch bewusst kontrastierend auf dunkle Möbelfronten geschraubt werden. (Möbelknöpfe von dershabbyshop über Dawanda)

Absolut bürotaugliche Möbelgriffe

Mit schwarz lackierten Griffen aus Metall und dazugehörigen Schubladenschildern machst du aus jeder x-beliebigen Kommode einen ausdrucksstarken Apotheker- oder Karteischrank. (Muschelgriff, Karteischrankgriff und Schubladenschilder von Miss_Bluemchen über Dawanda)

Bitte beachte: Ist auf deinem Möbelstück ursprünglich ein Griff angebracht, der durch einen Knauf ersetzt werden soll, bleibt ein Bohrloch sichtbar. Ist der Abstand weit genug, kannst du für die bessere Optik Möbelknäufe paarweise anbringen.

Doch auch wenn du lediglich Möbelgriffe austauschen willst, solltest du den Abstand zwischen beiden Bohrlöchern beachten. Er er ist nämlich keineswegs genormt, sondern variiert häufig von Modell zu Modell.

Fotos: hubsch-interior.com (10), dawanda.de: knaeufe (3), MeinGriff (4), miniblings, dershabbyshop (2), Miss_Bluemchen (2)

Zum Weiterlesen:
Das Werkzeug-Starter-Set
DIY: Möbel lackieren

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*