5 außergewöhnliche Regale

Bücherregale gibt es viele. Trotzdem sind die meisten nach dem System Bodenplatte + Seitenwände + Abdeckung + Einlegeböden aufgebaut. Ich habe einige Regale entdeckt, die etwas anders, irgendwie raffinierter, aussehen. Und die will ich dir auf gar keinen Fall vorenthalten.

Außergewöhnliche Regale: Fernsehen bildet eben doch

Dieses Bücherregal erblickte in den 1950ern als Truhenfernseher das Licht der Welt. Da ein Vintage-Stück, auch wenn es nicht mehr funktioniert, viel zu Schade zum Entsorgen ist, wurde kurzerhand die Bildröhre entfernt, um Platz für ein paar Bücherschätze zu machen. Eine gelungene Idee, finde ich. (Retro-Fernseher-Regal von prachtexemplar über dawanda.de, Suchwort: prachtexemplar) 

Außergewöhnliche Regale: Ein richtiger Balanceakt

Darf ich vorstellen: Das Bücherregal mit dem geringsten Materialverbrauch der Welt. Hier wird der Lesestoff nicht abgestellt, sondern gekonnt auf einem Holzstab ausbalanciert. Sieht ja fast so aus, als würde deine Lieblingslektüre schweben. Je nachdem wie viele Exemplare deine private Bibliothek zählt, kannst du über die Wand verteilt mehrere Stäbe anbringen. Effektvoller lassen sich Bücher nicht in Szene setzen. (Wand-Bücherregal Piniwini von Karl Andersson & Söner, Design: Linus Svärm)

Außergewöhnliche Regale: Transportmittel für Lesestoff

Bücherregale stehen tagein tagaus immer auf dem gleichen Fleck. Kein Wunder, bei dem Gewicht, das sie mit sich rumschleppen müssten. Damit du in keinem Raum deiner Wohnung auf deine Buchlieblinge verzichten musst, kannst du sie auf die Bücherkarre stellen und vom Wohnzimmer ins Home-Office und wieder zurück (oder wohin auch immer) fahren. Witzig und praktisch zugleich. (Bücherkarre von Auerberg)

Außergewöhnliche Regale: Stabstelle für Bücher

An diesem Regal fiel mir die frische apfelgrüne Farbe als erstes auf. Außerdem mag ich die offene Konstruktion, die sich statt auf Seitenwände auf Stäbe stützt. Sie halten übrigens nicht nur das Regal aufrecht zusammen, sondern übernehmen gleichzeitig auch die Funktion von Buchstützen. (Regal Level von Karl Andersson & Söner, Design: Lina Nordqvist)

Außergewöhnliche Regale: Ohne Ecken und Kanten

Üblicherweise ist man bei Regalen eine rechteckige Facheinteilung gewohnt. Nicht so in diesem Fall, wo die Regalelemente kreisrund gebogen wurden. Damit eine gerade Stellfläche entsteht, werden einfach Fachböden aus Holz in die Röhren eingelegt. Das Regal kann vor einer Wand aufgebaut werden – macht sich aber auch wunderbar als Raumteiler. Damit es nicht wegzurollen beginnt, wird es kurzerhand mit einem Keil gestoppt. Die endgültige Anordnung der Elemente kannst du wunderbar auf das Platzangebot deiner Wohnung abstimmen. (Regalsystem Flexi Tube von Kisskalt Desgins)

Fotos: dawanda.de, auerberg.eu, karl-andersson.se (2), kisskalt-designs.de

Lust auf eine Leseecke? Klick dich durch ein paar bequeme Sessel:
Englische Sesselklassiker im Patchwork-Outfit
Shopping-Tipp: Stühle für jede Sitz-Gelegenheit

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*