Antike Schrankkoffer zum Kennenlernen und Nachkaufen

Seit antike Schrankkoffer zu Schminkkommoden, Couchtischen, Kleiderschränken, Kommoden oder gar zu kompakten Heimbüros umfunktioniert wurden, lässt es sich auch zu Hause sehr gut aus dem Koffer leben. Überzeug dich selbst!

Antike Schrankkoffer: Schmuckschrank mit Spiegel

 

Vom Bezug in gedeckter grau-brauner Karooptik über die Griffe bis zu den Rollen: Bei diesem Schmuckschrank wurde das Vorbild eines historischen Überseekoffers bis ins kleinste Detail originalgetreu nachgebaut. Wie von einem Gepäcksstück gewohnt, ist die Innenausstattung sorgfältig durchgeplant: So ist der hochklappbare Deckel auf der Innenseite mit einem praktischen Schminkspiegel ausgestattet. Das darunterliegende Deckelfach bietet fast verschwenderisch viel Platz für deine Schmuckschatullen. Aber auch einzelne Ringe, Ketten oder Armbänder kannst du hier griffbereit aufbewahren. In den vier darunterliegenden Schubladen finden Accessoires wie Tücher, Schals oder Handschuhe ihre Stammplätze. (Schmuckschrank Hemingway auf Rollen im Kofferstil von Butlers)


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


Antike Schrankkoffer: Mobiles Koffer-Büro

 

Ein im Wohn- oder Schlafzimmer untergebrachter Computerarbeitsplatz ist nun wirklich kein schöner Anblick. In einem Koffer-Büro bringst du bei minimalem Platzbedarf – und von außen unsichtbar – dein gesamtes Home-Office unter. In den Wänden sind auf Ordnergröße abgestimmte Regalelemente, (zum Teil schwenkbare) Schubladen und eine schwungvoll gerundete Mini-Schreibtischplatte für deinen Laptop eingearbeitet. Nach Feierabend wird das Büro geschlossen und die Wohnumgebung sieht im Handumdrehen aufgeräumt aus. Kompakter und durchdachter kann ich mir einen Heim-Arbeitsplatz zum Erledigen kleiner Schreibarbeiten nicht vorstellen. (Koffer-Büro Hemingway von Butlers)

Schrankkoffer-Bar im Kolonialstil

 

Egal ob die Koffer-Bar geschlossen oder geöffnet ist – sie sieht jederzeit aufsehenerregend aus. Die Innenausstattung ist mit Schubladen und Ablagen voll und ganz auf die Lagerung von Getränken und Gläser ausgerichtet. Wobei die rautenförmige Facheinteilung für die liegende Aufbewahrung der Flaschen den absoluten Blickfang darstellt. Selbst wenn die Bar gut gefüllt ist, lässt sich der Schrankkoffer mithilfe der Rollen ganz einfach öffnen und schließen. (Koffer-Bar Hemingway von Butlers)

 

Die geschlossene Hausbar in Überseekoffer-Optik in ihrer ganzen Pracht. Auf dem dunkelbraunen Bezug in geprägter Lederoptik sind Messingbeschläge und Holzleisten aufgebracht, die den Koffer unter anderem verschließen und zur authentischen historischen Verzierung beitragen. (Koffer-Bar Hemingway von Butlers)

Couchtisch im Überseekoffer-Stil

 

Nach drei Schrankkoffern im Hochformat präsentierte ich dir jetzt ein Modell im Querformat. Die Messingbeschläge und -ziernägel blitzen auf dem dunkelbraunen Kunstlederbezug kontrastierend hervor. Der zweigeteilte Deckel lässt sich auseinanderschieben. Darunter verbirgt sich ein Stauraum für Gläser und Cocktail-Zubehör sowie ein herausnehmbares Tablett. (Koffer-Couchtisch Hemingway von Butlers)

 

Im geschlossenen Zustand ist die Kofferform des Couchtischs besonders deutlich zu erkennen. Die Messingbeschläge, die Eckenschutz-Kappen und die antiken Rollen machen das Möbel zu einem aufregenden Einrichtungs-Schmuckstück. (Koffer-Couchtisch Hemingway von Butlers)

Kommode im antiken Koffer-Design

 

Bei dieser Kommode in Kofferoptik werden die Schubladen-Kanten mit Ziernägeln schön auffällig betont. Der aufklappbare Deckel gibt zwei Fächer frei. Darunter sind fünf Schubladen angeordnet, die, sofern du den Schrankkoffer nicht im Wohnzimmer in Szene setzt, zur Aufbewahrung von T-Shirts, Socken und Co., wie gemacht sind. (Koffer-Kommode Hemingway von Butlers)

 

Aus der Frontalperspektive kannst du das symmetrische Anordnungsmuster der glänzenden Messingbeschläge besonders gut erkennen. (Koffer-Kommode Hemingway von Butlers)

Kofferschrank in klassischer Schiffskoffer-Aufmachung

 

Selbstverständlich kannst du in einem Kofferschrank – wie ursprünglich gedacht – auch Kleidung feinsäuberlich und völlig knitterfrei unterbringen. Übersichtliche Hänge- und Legemöglichkeiten für Hemden, Hosen, Krawatten, Gürtel, Ketten oder Tücher sind ja ausreichend vorhanden. (Koffer-Schrank Hemingway von Butlers)

 

Geschlossen präsentiert sich der stoffbezogene Schrank ganz kompakt und fast unverziert. Mir gefällt wie die beiden Kofferteile mittig von zwei schon von Weitem silberglänzenden Verschlüssen zusammengehalten werden. (Koffer-Schrank Hemingway von Butlers)

Fotos: butlers.de (10)

Lust auf mehr? Begib dich auf meiner Pinterest-Seite auf Entdeckungsreise, und lass dich auf spannende Gestaltungsideen mit Schrankkoffern bringen!

Klick-Tipp:
Aufbewahrungsidee: Gestapelte Kisten, Koffer und Boxen

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*