Farbkonzepte: Wände in Himbeerrot

Sollen Wände einen roten Anstrich bekommen, wird vor allem im Wohn- und Schlafzimmer gerne zu dunkleren Tönen wie Bordeauxrot gegriffen. Das wirkt erwachsen, klassisch, ist weit entfernt von knallig-bunt und somit eine ganz klare Nummer-sicher-Entscheidung. Darf das Rot frischer, flotter, jugendlicher sein, empfehlen sich strahlende Himbeertöne, die zwar leuchten, aber als „Lebensmittelfarben“ niemals unnatürlich wirken. Mit welchen Wohnraumhölzern Himbeerrot am schönsten zusammenpasst und was beim Kombinieren mit weißen Möbeln und Wandfarben zu beachten ist, erfährst du in diesem Beitrag.

 wohnfarben wandfarbe himbeerrot farbkombination gestaltungstipps farbkonzepte fußboden holzmöbel buche kirsche eiche nussbaum kiefer was passt zusammen wohnzimmer kinderzimmer jugendzimmer schlafzimmer diele flur küche bad streichen

Wie lässt sich Himbeerrot beschreiben?

Frisch, jung, frech, belebend, leuchtend, ohne dabei unnatürlich oder grell zu wirken, – das ist Himbeerrot. Eine aktivierende Farbpalette, die Statements setzt. Denn himbeerrote Farbtöne sind auffallend, präsent, machen sich bemerkbar und bleiben auf keinen Fall im Hintergrund. In ihrer Stärke bzw. Sättigung sind sich alle Schattierungen ziemlich ähnlich. Wobei manche eindeutig rot gefärbt sind, während andere ganz deutlich erkennbar Richtung Pink tendieren.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche

In welchen Räumen können die Wände himbeerrot gestrichen werden?

Ich denke, bei Himbeerrot geht es nicht darum, welche Räume man in diesen Farbschattierungen streichen „darf“ oder „soll“. Es kommt viel mehr darauf an, wer darin wohnt. Besonders die beiden pink angehauchten Rottöne sind doch eher feminin und werden wahrscheinlich eher Mädchen und (junge) Frauen ansprechen. Mir persönlich gefallen alle Himbeerrotschattierungen sehr gut in der Küche im Bereich zwischen Unter- und Hängeschränken. Der Farbstreifen ist genau passend, um ein klares, frisches, belebendes Statement in einer klassisch weißen Küche zu setzen. Weiße Möbel vor einer himbeerroten Wand finde ich generell sehr erfrischend, jugendlich, hip. Aber nur, wenn die Möbel sorgfältig beschichtet sind und nicht aus der Billig(st)kategorie stammen – sonst sieht es geschmacklos aus.

Passen himbeerrote Wände auch in kleine Räume?

Ja, selbst bei so einer starken Farbpalette wie Himbeerrot ist das durchaus möglich. Wobei vier himbeerrote Wände eindeutig drei zuviel sind. Je kleiner der Raum, desto überlegter sollte vorgegangen werden. Oder anders gesagt: Je kleiner der Raum, desto kleiner sollte die rote Farbfläche sein. Verwende himbeerrote Farbtöne immer wohldosiert. Sonst machen sie dich eher früher als später unruhig. Beschränke dich lieber auf eine Akzentwand, einen betonten Mauervorsprung oder einen Wandabschnitt.

Mit welchen anderen Wandfarben lässt sich Himbeerrot am besten kombinieren?

Vorsicht beim Kombinieren mit purem Weiß. Das frische Rot zusammen mit strahlendem Weiß erzeugt einen sehr auffälligen, fast schon extremen Kontrast. Solche Kontraste kannst du dir nur erlauben, wenn du hochwertigst eingerichtet bist. Weiße Möbel zu Normalverbraucherpreisen sehen in einer himbeerrot gestrichenen Umgebung leider billig, unnatürlich, wenig attraktiv aus. Da der himbeerrote Farbton ohnehin schon in den Vordergrund drängt, braucht er für meinen Geschmack einen Farbpartner, der in herunterholt, erdet. Schön sind daher Braun- und Grautöne. Sie erfüllen diese Aufgabe sehr gut. Egal wie hell oder dunkel sie sind. Bunte Farben zusammen mit Himbeerrot sind mir viel zu kunterbunt.

Himbeerrote Wandfarbe & Buchenholz

Himbeerrote Wände und Möbel oder Fußböden aus Buchenholz sehen in meinen Augen eher o. k. als überragend aus. Himbeerrot ist eine leuchtende Sommerfarbe. Buche braucht aber ein Rot in abgetönten Herbsttönen, das dunkler, klassischer wirkt, um einen wirklich hochwertigen Eindruck zu machen. Die lebhafte Himbeere schafft das nicht optimal. Bordeauxrot oder Kirschrottöne erledigen diesen Job deutlich besser.

Himbeerrote Wandfarbe & Kieferholz

Himbeerrot gestrichene Wände zusammen mit Möbeln und Fußböden aus Kiefer mag ich schon bedeutend lieber. Die Kiefer lässt sich aufgrund ihrer schwungvolleren Maserung und den als dunkelbraune Punkte erkennbaren Verästelungen als gediegenes, rustikales Holz beschreiben. Da kann eine himbeerrote Umgebung gerne etwas Schwung in die Sache bringen und die Funktion eines Jungbrunnens übernehmen.

Himbeerrote Wandfarbe & Nussholz

Nussholz ist ein Holz, dem grundsätzlich jede Farbe steht. Die angenehm braune Tönung und die ruhige, gleichmäßige Maserung machen es von Natur aus schön und wandelbar. Zusammen mit Himbeerrot kommen mit Nussholzböden oder -möbeln gestaltete Räume klassisch-modern, ja richtig raffiniert, mit dem undefinierbaren gewissen Etwas zur Geltung. Nussholz und Himbeerrot – diese Kombination ist eine sichere Bank. Beeindruckende Ergebnisse sind garantiert.

Himbeerrote Wandfarbe & Eiche

Eiche und Himbeerrot sind ebenfalls ein Dream-Team. Da dieses Holz etwas heller als Nuss ist, fallen die Effekte zwar unspektakulärer aus, aber nicht weniger schön. Eine Kombination zum Wohlfühlen.

Himbeerrote Wandfarbe & Kirschholz

Diese Kombination kann ich mir nicht schönreden. Ein rotstichiges Holz und himbeerfarbene Wände, da sage ich „Nein danke“ dazu.

Kurz zusammengefasst

Himbeerrote Farbtöne sind schöne satte, sehr frisch wirkende Schattierungen. Richtige Sommerfarben, die ein perfektes Team mit gut gebauten weißen Möbeln sowie Wohngegenständen und Fußböden in Nuss, Eiche und Kiefer bilden. Möchtest du mehr Schwung in dein Zuhause bringen, und ist Rot deine Lieblingsfarbe, solltest du diese Farbpalette einmal näher betrachten. Sie bringt Leichtigkeit, Freude und Spaß in dein Leben und macht deine Wohnung im Handumdrehen viel jünger.

Tipp: Beim nächsten Farbkauf einfach Himbeeren – oder ein Bild davon – in den Baumarkt mitbringen, dann greifst du garantiert zum richtigen Farbton.

Machs dir schön!

PS: Die Zahlenkombinationen in den Farbfeldern der Grafik sind HTML-Nummern (keine Ral-Nummern)! Sie können beim computergesteuerten Zusammenmixen der Wunschfarbe trotzdem hilfreich sein.

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*