Möbel im Industriestil

Möbel im Industriestil gehören zu den coolsten und lässigsten Dingen, die die Möbelwelt zu bieten hat. Da sie ursprünglich für die Ausstattung von Fabriks- und Werkshallen eingesetzt wurden, mussten sie eine Menge aushalten und alles andere als schön sein. Wer hätte jemals gedacht, dass die ursprüngliche Form-follows-function-Optik in Zukunft so vielen Menschen gefallen würde.

Die Erkennungszeichen im Telegrammstil:


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


  • Robustes, unbehandeltes Holz mit deutlichen Gebrauchsspuren
  • Rollen und Räder in verschiedenen Ausführungen und Größen
  • Mattes oder schwarz lackiertes Metall mit Kratzern, Dellen, Roststellen und Patina
  • Gut sichtbare Schraubverbindungen

Mit Möbeln aus alten Werkshallen lässt sich deine Wohnung ohne Weiteres zum Loft umgestalten. Wenn du magst, kannst du ganze Räume in diesem Stil durchkomponieren oder ausgewählte Stücke zusammen mit deiner vorhandenen Einrichtung in Szene setzen. Alles ist möglich, denn Gegenstände im Industriestil sind sehr anpassungsfähig. Hier ein paar ausgesuchte Prachtexemplare:

Möbel im Industriestil: Cooles Metallregal

 

Dieses Regal ist in seiner Gesamterscheinung mit einem Kellerregal verwandt – nur eben viel cooler. Sämtliche Winkel und Schrauben haben weithin sichtbar Patina und Rost angesetzt. Die stabilen Regalböden werden im Gegensatz zu ihren hölzernen Verwandten niemals schwach, sondern bleiben auch unter dem Druck schwerster Lasten formstabil. Füll das Regal mit deinen Lieblingsgegenständen, verwende es als Bücherregal oder stell Aufbewahrungskisten hinein. (Metallregal von Bloomingville)

Coole Sitzposition: Schreibischstuhl auf Rollen im Industriestil

Ein höhenverstellbarer Arbeitsstuhl, der sich noch dazu in alle Richtungen drehen lässt, garantiert dir maximale Bewegungsfreiheit und einen uneingeschränkten Aktionsradius. Solche Stuhltypen sind nicht zwangsläufig an einen Schreibtisch gebunden. Kennst du die „Chaos-Esstische“, an denen von jedem Stuhl eine andere Bauart steht? Wenn du diese Stylingvariante liebst, sollte neben einem Holz- und einem Polsterstuhl auch ein Industriestuhl Platz finden. (Drehstuhl Zebulon von Maisons du Monde)

Möbel im Industriestil: Halbhohes Regal aus Metall

So ein Trolley ist ein flexibles Warenregal, mit dem sich Fabrikate aller Art von einer Fertigungsstation zur nächsten schieben lassen. Das matte, glanzlose Metall macht diesen hier so richtig authentisch. Für den privaten Einsatz lässt sich der Trolley als halbhohes Regal oder als Sideboard ohne Türen und Schubladen verwenden. Ganz oben werden geschickt einige wenige Accessoires arrangiert. Eine Etage tiefer kannst du Bücher stapeln oder die Ablage mit Aufbewahrungsboxen bestücken. (Trolley von Bloomingville)

Fahrbarer Untersatz: Couchtisch im Industriestil

Dieser bodennahe Couchtisch besteht aus einer Serie robuster Holzbretter, an die vier Räder geschraubt wurden. Anstelle der Bretter lassen sich auch Holzpaletten verwenden. Wenn du dich zum Heimwerkerkönig berufen fühlst: So ein Couchttisch lässt sich übrigens ganz budgetschonend mit Einzelteilen aus dem Baumarkt nachbauen. (Couchtisch von Bloomingville)

Möbel im Industriestil: Robuster Esstisch

Dieser schwere, robuste Tisch war vielleicht in seinem früheren Arbeitsleben ein Verpackungstisch, ein Zuschneidetisch, ein Werkstatttisch, … Was auch immer: Ganz privat ist er auf alle Fälle wie gemacht für üppige Mahlzeiten, festliche Male oder das tägliche Mittagessen. (Esstisch Metropolitan von Maisons du Monde)

Faltbare Arbeitsplatzbeleuchtung: Scherenzugleuchte im Industrie-Style

Arbeitsleuchten müssen flexibel bleiben und sich auf die unterschiedlichsten Tätigkeiten und Handgriffe einstellen können. Mit dem Scherenzugsystem lässt sich die Leuchte in der Höhe verstellen. Aber auch den Lampenschirm selbst kannst du genau dort hin fokussieren, wo du Licht brauchst. (Scherenzugleuchte Archimède von Maisons du Monde)

Bewegliche Lichtquelle: Hängeleuchte im Industriestil

Bei dieser Industrieleuchte sorgt das schwarz lackierte Metall für die so beliebte Vintage-Ausstrahlung. Die beiden gelenkigen Arme und Lampenköpfe lassen sich in jede erdenkliche Position biegen und bringen selbst in verwinkelten Räumen Licht ins Dunkel. (Hängeleuchte Newton von Maisons du Monde)

Fotos: bloomingville.com (3), maisonsdumonde.de (4)

Passt hervorragend zum Thema:
Leuchten im Industriestil
Aufbewahrungsmöbel im Industriestil

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

3 Kommentare

  1. ich suche für eine Büroeinrichtung Metallböcke in T-Form. Es gibt sie , aber ich weiss nicht woher und habe schon stundenlang im Netz gesucht. Hast du eine Idee woher ich sie bekomme. Ich brauche viele!!
    Der Blog gefällt mir und passt stilistisch zu meiner Recherche. Danke!!!
    Judith

    1. Hallo Judith,

      Metalltischböcke in T-Form habe ich leider keine entdeckt. Ich habe aber drei Modelle aus dem Netz gefischt, die aufgrund ihres Materials und ihrer Optik vielleicht deinen Geschmack treffen.

      1. Tischbock AFFE / LACKAFFE
      http://atelierhaussmann.de/affe-lackaffe.30.0.html

      2. Tischbock Pintor (2/Set)
      http://www.kare-design.com/de/shop29997/products/catalog/product_detail/76227/

      3. Tischgestelle aus Gusseisen, die in der Form einem T nahekommen.
      http://www.archiexpo.de/tab/tischbeine.html

      Wenn du deine Suche auf englischsprachige Seiten ausweiten möchtest, könnte es mit dem Suchbegriff „trestles (= Tischböcke) in t-shape“ möglicherweise klappen.

      Viel Erfolg!
      diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*