5 Wohngegenstände für Kinder (Teil 2)

Meiner Meinung nach sollten Wohngegenstände für das Kinderzimmer praktisch, verspielt und (zumindest ein bisschen) ungewöhnlich sein, damit sie so richtig Freude machen. Ich habe mich wieder einmal auf die Suche gemacht und fünf tolle Sachen, die genau diesen eingangs erwähnten Kriterien entsprechen, für dich aufgestöbert. Aber sieh am besten selbst.

Aufhängevorrichtung für Kleider

„Ordnung ist das halbe Leben.“ Damit dieser Spruch seine Gültigkeit behält, kann man gar nicht früh genug damit beginnen. Der schlanke Kleiderständer in stilisierter Baumform hat schier unaufhörliches Wachstumspotenzial, da er sich mithilfe von Steckmodulen auf die individuelle Körpergröße des Kindes aufstocken lässt. Die rundum abstehenden Äste sind mit verschiedenförmigen Enden ausgestattet, damit Jacken, Taschen, Schals, Schlittschuhe und Co. sicher hängen bleiben. Haben die Kindersachen erst mal ihren Fixplatz, liegt rein gar nichts mehr verstreut im Vorzimmer herum. (Kleiderständer Paradise Tree von Magis) 

Ein Stück Natur im Kinderzimmer

Dieser Rasen-Teppich scheint mir für Stadtkinder gemacht worden zu sein. Wahrscheinlich sollen sie wenigstens daheim zur Abwechslung mal so etwas wie Gras unter die Füße bekommen. Im Übrigen ist der Puzzle-Teppich in seiner Größe sehr anpassungsfähig. Egal ob das Zimmer klein, groß, quadratisch oder doch eher schlauchartig lang gezogen ist: Füg die Puzzleteile einfach der Raumdimensionen entsprechend zusammen und lass bei Bedarf einige weg. Ein Teppich in dieser Optik ist aber auch ein toller Boden für verspielte Erwachsene. Ich denke da nur an Fußballfreunde oder an Dauerverliebte die eine Unterlage für ein Picknick im Wohnzimmer suchen, … (Puzzlecarpet von Magis)

Sorgt für Prinzessinnen-Feeling

Die bunt gemusterten Lampenschirme machen aus einem edlen Kronleuchter einen märchenhaften Beleuchtungskörper für das Kinderzimmer. Dieses Teil könnte übrigens durchaus eine Investition fürs Leben sein. Denn werden die Hütchen abgenommen, oder durch andere ersetzt, wird auch die Leuchte erwachsen und übersiedelt vielleicht sogar in die erste eigene Wohnung mit. (Kronleuchter von Silly)

Fahrbarer Untersatz für Spielsachen

Die Aufbewahrungskisten helfen, System in jedes Spielzeugchaos zu bringen. Eine Etage ist möglicherweise für Autos reserviert, die nächste vielleicht für Plüschtiere, … auf alle Fälle steht alles ganz schön übersichtlich zum Wiederfinden bereit. Selbst das Aufräumen könnte mit diesem stapelbaren Boxensystem von nun an wie am Schnürchen klappen. Der mit Rädern ausgestattete Regalturm wird einfach von Spielzeug zu Spielzeug gefahren, und wenn alles verstaut ist, an seinem Platz abgestellt. (Aufbewahrungsturm Tuttifrutti von Magis)

Regal für Abc-Schützen

Diese Regalform fällt richtig aus der Norm. Gut so, Aufbewahrungsmöbel müssen ja nicht immer rechtwinklig zusammengezimmert werden. Auch die Farbe ist erfrischend. Die durch die A-Form entstandenen unterschiedlichen Fachgrößen geben vor, dass Bücher, Spiel- und Schulsachen nicht unachtsam verstaut werden können, sondern überlegt und – damit ganz nebenbei schön für das Auge – verteilt werden müssen. (Bücherregal A von Maisons du Monde)

Fotos: magisdesign.com (3), presenttime.com, maisonsdumonde.de

Noch mehr Artikel mit Kinderprodukten:
Bezaubernde Graphitzeichnungen und Aquarellbilder fürs Kinderzimmer
Deko für Kinderzimmer

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*