Möbel aus Paletten: Sessel, Sideboards und Leuchten

Vor einigen Wochen habe ich ein Posting über Couchtische aus Paletten veröffentlicht.  Im Prinzip bräuchtest du dir lediglich unter eine Europalette vier Räder montieren – und fertig wäre dein Exemplar. Heute geht es weiter. Nämlich mit Möbel aus Paletten, für deren Herstellung ein wenig Ideenreichtum, handwerkliches Geschick und ein entsprechend gut sortierter Werkzeugkasten benötigt werden. Zum Glück gilt: Wer nicht selber bauen will, kauft sich dieses Design eben.

Möbel aus Paletten: Dynamisch geneigter Sessel

 

Der nach hinten abfallende Palettensessel könnte in dieser Form eine Neuinterpretation eines Loungesessels aus den 70ern sein. Ob man darauf wirklich bequem sitzt bzw. chillt, kann ich nicht beurteilen. Die Sitzfläche scheint mir eher tief gestaltet zu sein. Im Rückenbereich angeordnete Kissen könnten den großzügig bemessenen Sitz verkürzen. Nur zu klein dürfen sie nicht sein, sonst fallen sie durch. Wahrscheinlich würde eine weiche Polsterauflage ebenfalls zur Bequemlichkeit beitragen. (Palettensessel von kimidori, Foto © Stefan Kühne)


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


 

Ich denke in Innenräumen nimmt der Palettensessel ganz schön viel Platz ein. Im Freien hingegen könnte er sich deutlich mehr entfalten. Mir gefällt übrigens die silbrig-verwitterte Holzfarbe. Sie erzeugt den Eindruck, als würde der Palettensessel schon viele Gartensaisonen als eine Art Sonnenliege im Einsatz sein. Ein bisschen erinnert mich die Holzkonstruktion an die klassischen nordamerikanischen Adirondack-Gartensessel. (Palettensessel von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

Tipp: In der Kategorie Industriestil findest du eine umfangreiche Deko- & Möbelsammlung, die hervorragend zu Sesseln, Sideboards und Leuchten aus Paletten passt.

Möbel aus Paletten: Massiv gestaltetes Palettensideboard

 

Stauraummöbel lassen sich aus Paletten natürlich auch bauen. Bei diesem Sideboard wurden drei ca. mittig durchgesägte Paletten aufeinandergetürmt. An den schwarzen Schriftzeichen und den offenen Bereichen an den Seiten lässt sich gut erkennen, dass das Sideboard einmal als Palette Güter aller Art durch die Weltgeschichte transportiert hat. Die sechs Lochgriff-Schubladen wurden der Vollständigkeit halber natürlich auch aus Paletten konstruiert. Was mir auffällt: Das massiv wirkende Sideboard steht auf so zierlichen Füßen, dass es so scheint, als würde es über dem Boden schweben. (Palettensideboard von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

 

 

Gleiches Design – andere Farbe. Diese Palettensideboard-Variante wurde weiß überstrichen. Wobei mir einfällt: Wird auf einer Baustelle Zement angerührt, steigt immer eine Staubwolke hoch und umnebelt die seit der Lieferung noch herumstehenden Paletten mit einer hellen Zementschicht. Ich mag diesen authentischen Effekt. (Palettensideboard von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

 

Offiziell gilt diese Farbe als grau. Ich würde sie ja als schwarzbraun bezeichnen. Aber egal: In diesem dunklen Ton verändert die Palettenkommode ganz schön heftig ihr Aussehen. Flüchtig betrachtet erinnert mich dieses Modell an eine Truhe aus einer Kolonialstil-Möbelkollektion. (Palettensideboard von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

Alles überrragende Palettenstehleuchte

 

Werden einer Palette einzelne Latten entnommen, in die Höhe gebaut sowie mit einem Schwenkarm und einem Bodenkreuz zur Stabilität ausgestattet, dann entsteht eine Stehlampe, die an einen Kran erinnert. Schüchtern in der Ecke steht so eine imposante Lichtquelle jedoch nur ungern. Ich denke du solltest sie als eine Art Skulptur inszenieren. (Palettenstehleuchte von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

 

Hier habe ich noch die graue Variante für dich. Lampenschirm gibt es übrigens keinen. Die Glühlampe ist Teil des puristischen, zweckmäßigen, klaren Designs. (Palettenstehleuchte von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

Kompakt konstruierte Palettentischleuchte

 

Deutlich kleiner als die eben gezeigte Stehleuchte ist diese Paletten-Tischlampe. Wahrscheinlich wurde die Lampe aus übrig gebliebenen Palettenresten zusammengezimmert. Die quaderförmige Glühbirnenhalterung wird von einem Brett überragt, an dem du die Lampe mit einem Nagel an die Wand hängen kannst. (Palettentischleuchte von kimidori, Foto © Stefan Kühne)

Fotos: kimidori.de (8)

Aus Paletten haben schon viele kreative Köpfe unglaubliche Dinge hergestellt. Auf meinem Pinterest-Board „Geniale DIY-Ideen“ findest du eine gelungene Auswahl an Hängesesseln, Betthäuptern, … Klick dich durch gut gebaute Möbel aus Paletten!

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

8 Kommentare

  1. Bei unserer Haussanierung sind auch einige Palletten angefallen, die ich hüte wie einen Schatz. Ich bin mittlerweile aber fast versucht, daraus einen Holzboden zu machen und keine Möbel. Mal sehen, für welchen Zweck ich sie schließlich nutze.

      1. Beide haben was. Auf meiner Terrasse kann ich mir sowohl den silbrigen als auch den normal holzfarbigen Stuhl vorstellen. Selbst bunt angestrichen würden sie mir gefallen. Mal sehen, ob ich mich im Frühjahr an so einen Stuhl wage. Eine Palette hätte ich noch herumzustehen. Allerdings sollte aus der eigentlich zwei Blumenkübeluntersetzroller werden. Wie gesagt, mal sehen. Die Idee finde ich jedenfalls toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*