Farbkonzepte: Wände in Tomatenrot

Suchst du nach einer kräftigeren Wandfarbe, die zwar bunt aber nicht knallbunt sein soll, könntest du bei Tomatenrot fündig werden. Welche Schattierungen es gibt, was sie zu angenehmen Wohnfarben macht, wie viel davon ein Raum verträgt, findest du in meinem heutigen Farbkartenposting heraus.

wohnfarben wandfarbe tomatenrot farbkombination gestaltungstipps farbkonzepte fußboden holzmöbel buche kirsche eiche nussbaum kiefer was passt zusammen wohnzimmer kinderzimmer jugendzimmer schlafzimmer diele flur küche bad streichen

Wie lässt sich Tomatenrot beschreiben?

Auf der Oberfläche einer reifen Tomate spiegeln sich einige sehr angenehm warme Rottöne wieder. Zwei davon sind richtig satte Schattierungen mittlerer Stärke. Also nicht zu dunkel und nicht zu hell. Kräftig, aber nicht knallig. Auffällig, aber nicht aufwühlend. Eine gelungene Mischung aus kräftiger Sommer- und abgetönter Herbstfarbe. Weshalb die tomatenrote Farbpalette auch sichtbar heller als die kirschrote ist und deutlich weniger leuchtend als die himbeerrote zur Geltung kommt. Dann gibt es auf Tomaten noch Farbflächen, die orangerot gefärbt sind. Auch sie wirken, wie sollte es bei Farben, die von Lebensmitteln stammen, anders sein, sehr angenehm.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche

In welchen Räumen können die Wände tomatenrot gestrichen werden?

An einer Wand im Wohnzimmer, zwischen Ober- und Unterschränken in der Küche: Überall dort, wo du kräftige Farbakzente sehen willst, ist die tomatenrote Farbpalette willkommen. Tomatenrote Farbschattierungen heizen ein. Deshalb tut Räumen, die einen Wärmeschub vertragen können, ein wenig Tomatenrot immer sehr gut.

Passen tomatenrote Wände auch in kleine Räume?

Auf eine ausgewählte Wand passt Tomatenrot ganz sicher auch in Räume mit wenig Platzangebot. Alle vier Wände in sattes Rot zu tauchen, solltest du dir dann aber doch besser überlegen. Denn: Je kräftiger die Farbe, desto mehr Licht schluckt sie. Was dazu führt, dass der Raum fühlbar an Größe verlieren würde. Dazu kommt: Wenn du zu viel Rot siehst, bekommen deine Auge keine Ruhe mehr. Was dich aufwühlen und im Extremfall „um den Verstand bringen“ könnte.

Mit welchen anderen Wandfarben lässt sich Tomatenrot am besten kombinieren?

Braun, Grautöne und natürlich Weiß sind die klassischen Kombinationsfarben, die immer sehr gut zu Rottönen aussehen. Vor allem wenn das Grau mit hellem Porenbeton vergleichbar ist, das Weiß ähnlich abgetönt ist wie zum Beispiel Milchweiß, und das Braun Walnussbraun ähnlich sieht. Beim aufeinander Abstimmen von Wandfarben ist nämlich nicht nur wichtig, dass sie grundsätzlich miteinander harmonieren. Besonders bei einer kräftigen Farbe kommt es auf den richtigen Ton der Partnerfarbe an, damit zu harte Kontraste vermieden werden.

Tomatenrote Wandfarbe & Buchenholz

Weil sie so eine warme Ausstrahlung haben, kann ich mir die Töne der tomatenroten Farbpalette zum Aufwerten von blassem Buchenholz gut vorstellen. Eine durchaus schöne Kombination, wenn auch bei Weitem nicht mein Favorit – auch weil mir der Kontrast zwischen einem Parkettboden aus Buchenholz und einer tomatenroten Wand zu groß ist.

Tomatenrote Wandfarbe & Kieferholz

Einen Tick besser als die vorher beschriebene Kombination mit Buche gefällt mir Tomatenrot mit Kiefer. Das Holz ist zwar vergleichbar hell, aber eben nicht blass. Es ist gelblicher und somit wärmer. Weil die Kiefer sowohl auf Möbeln als auch auf Fußböden mit ihren Verästelungen eher gediegener wirkt, kann sie eine lebhafte kräftige Farbe modernisieren. Eine Kombination mit ebenfalls stärkeren Kontrasten.

Tomatenrote Wandfarbe & Nussholz

Das dunkle Nussholz und die tomatenrote Farbpalette ist eine sehenswerte Kombination der Widersprüche. Sie wirkt gleichzeitig klassisch und doch modern, ist schön harmonisch und doch spannend. Zwar eine meiner Lieblingspaarungen, aber sie könnte leicht zu dunkel werden.

Tomatenrote Wandfarbe & Eiche

Das mittelbraune Holz und die schön ausgewogenen roten bis orangefarbenen Wandfarben der tomatenroten Farbpalette erzeugen ebenfalls eine Wohnatmosphäre, in der man sich auf Anhieb wohlfühlt. Eiche ist einige Nuancen heller als Nussholz, hat aber auch als mittelbraunes Holz eine ähnliche Wirkung. Diese Kombination eignet sich viel besser für kleinere Räume. Eine Verbindung mit den geringsten Kontrasten, die mit viel Harmonie punktet.

Tomatenrote Wandfarbe & Kirschholz

Das rotstichige Kirschholz und tomatenrote Wandfarben kommen für meine Begriffe überhaupt nicht miteinander aus. Sie arbeiten nicht im Team, sondern gegeneinander. Sie harmonieren nicht, erzeugen auch keine spannenden Kontraste, stoßen einander für meinen Geschmack regelrecht ab.

Kurz zusammengefasst

Tomatenrot ist ein mittleres Rot, das zwar kräftig aber dabei nicht zu knallig ist. Es bildet mit hellen Wohnhölzern starke Kontraste, während es mit dunkleren harmonischer zusammenspielt. Nur mit Hölzern mit einer markanten Eigenfarbe wie zum Beispiel Kirschholz verträgt es sich schlecht bis gar nicht. Abgesehen davon ist Tomatenrot für alle, die kräftige Farben mögen, aber es nicht zu bunt haben wollen, eine hervorragende Mischung.

Tipp: Beim nächsten Farbkauf einfach eine Tomate – oder ein Bild davon – in den Baumarkt mitbringen, dann greifst du garantiert zum richtigen Farbton.

Machs dir schön!

PS: Die Zahlenkombinationen in den Farbfeldern der Grafik sind HTML-Nummern (keine Ral-Nummern)! Sie können beim computergesteuerten Zusammenmixen der Wunschfarbe trotzdem hilfreich sein.

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*