Moderne Schaukelpferde, Schaukeltiere & Schaukelmöbel

Kinder lieben Schaukelpferde und die fantastischen Abenteuer, die sie mit ihnen erleben – soviel steht fest. Doch das berühmte Holzpferdchen mit der langen Wallemähne hat schon längst Konkurrenz bekommen. Ich hab mich umgesehen und zeig dir eine feine Auswahl an Schaukelmöbeln. Du darfst gespannt sein, womit moderne Kinder heutzutage in Schwung kommen und in Bewegung bleiben.

Moderne Schaukelpferde: Der Vorreiter

Vielleicht sind designte Schaukelgeräte gar nicht so neu wie gedacht. Bereits in den 50er Jahren wurde von Walter Papst an der Optik herumgespielt. Herausgekommen ist dieses knallrote Schaukelpferd ohne Kopf – aber mit Stummelschwänzchen aus Wollfäden. Wahrscheinlich gilt dieser Entwurf sogar als der Prototyp aller Nachfolgermodelle. (Modell von Wilkhahn)

Schaukeltiere: Wipp-Vogel

Dass Schaukelmöbel nicht unbedingt Pferde sein müssen und auch auf Kufen gut und gerne verzichten können, beweist dieser Sitz- und Wipp-Vogel. Der schwarze Piepmatz wurde mit weichem Schaumstoff gefüttert und hält auf seinen wackeligen Füßen wunderbar die Balance. Besonders witzig: Bei jeder Schaukelbewegung sieht es aus, als ob der Vogel nach einem Wurm pickt. (Tipi von Adelta)

Schaukeltiere: Flotter Powerhase

In meinen Augen ist dieses Schaukelmöbel aus Sperrholz ein Hase. Halt mich jetzt nicht für verrückt, sondern überleg mal: Die langen, schmalen Haltegriffe sind stilisierte Ohren, die beiden Löcher an den Seiten ein neugieriges Augenpaar und die Stütze im Rückenbereich geht doch glatt als Blume durch. Du siehst, dieses Schaukelmöbel ist für rasante Ausritte gemacht und beflügelt gleichzeitig die Fantasie. (CONSTANTIN von Perludi)

Schaukelmöbel: Moderne trifft Tradition

Bei diesem designorientierten Schaukelobjekt erinnern einzig und allein die Holzkufen an ein Schaukelpferd. Der aus weißem Kunststoff geformte Sitzbereich hat laut Herstellerangaben die Form einer Sanduhr – könnte aber meiner Meinung nach auch als überdimensionale Zwirnspule durchgehen. Die fließende Figur und der spannende Materialmix machen aus dem Spielgerät der Kinder, ein Designobjekt, dass die Eltern auch gerne im Wohnzimmer sehen. (Schaukelpferd Rocker von Richard Lampert)

Schaukelmöbel: Sitting Bull

Dieser Rundstuhl hat selbst mich überrascht. Nie im Leben hätte ich ihm eine Doppelfunktion zugetraut. Und jetzt kommt’s: Die Vorderkanten des Stuhls sind so geschwungen, dass sie perfekte Kufen zum Schaukeln abgeben. Wird das Sitmöbel noch vor gekippt, wird es zur Wippe, die mich übrigens ganz stark an einen kunterbunten elektrischen Rodeo-Bullen im Mini-Format erinnert. (Modell Trioli von Magis)

Moderne Schaukelpferde: Natürliche Schönheit

Hier hätte ich noch ein Exemplar aus massivem Eschenholz, das den Kleinen Freude macht und auch bei den Großen gut ankommt. 2 Kufen, 4 Beine, Sitzteil und Haltebügel: Mehr Einzelteile wurden für dieses formvollendete Schaukelmöbel gar nicht benötigt. Das gelungene Endergebnis fügt sich so unauffällig in das Wohnambiente ein, dass es nach dem Spielen doch glatt im Wohnzimmer, in der Diele, … stehen bleiben darf. (SIBIS ROSA von Sirch Holzverarbeitung)

Fotos: wilkhahn.de, adelta.de, perludi.at, richard-lampert.de, magisdesign.com, sirch.de

Klick-Hinweis:
Polster zum Sitzen, Liegen und Spielen

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*