DIY: Mit Tapeten und Geschenkpapier Möbel bekleben

Ich gebe ja zwischendurch immer wieder gerne DIY-Tipps, die jeder mit zwei linken Händen und einem schlecht sortierten Werkzeugkasten aus dem Stegreif profiähnlich hinbekommt. Nachdem ich unter anderem schon beschrieben habe, wie du Möbel lackierst oder Kommoden und Schränken mit Möbelknäufen bzw. Möbelgriffen im Handumdrehen ein anderes Äußeres verleihst, geht es diesmal darum, wie du mit Tapeten oder Geschenkpapier herkömmliche Möbel bekleben und somit farbenfroher gestalten kannst.

Zuerst stelle ich dir kurz die Aufbewahrungsmöbel vor, die mir für dieses Posting als Inspirationsquelle gedient haben. Anschließend bekommst du von mir die Materialliste und eine Kurzanleitung für deine DIY-Aktion.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche

Möbel bekleben: Abwechslungsreich gestaltete Regal-Rückwand

 

Bei diesem Bücherregal wurde die Rückseite jedes Fachs individuell gestaltet. Was nicht nur toll aussieht, sondern meiner Meinung nach auch die unterschiedlichen Fachgrößen zusätzlich unterstreicht.

Mir gefällt besonders, dass oben rechts und ganz in der Mitte zwei Regalfächer in Holzoptik belassen wurden. Obwohl die Farben und Muster völlig verschieden gewählt wurden, ergeben sie dadurch ein harmonisches Gesamtbild.

Regale mit einer Rückwand im „Patchwork-Stil“ vertragen pro Fach nicht viel mehr als ein ausgewähltes Einzelstück.  Achtlos mit allerlei Kleinigkeiten zugestellte Fächer würden nur die Sicht auf den schönen Hintergrund verbauen. (Bücherregal „Bamako“ mit gemustert bedruckter Rückwand von Maisons du Monde)

Tipp: Mehr einfach und kostengünstig umsetzbare DIY-Anleitungen findest du übersichtlich in der Kategorie DO IT YOURSELF gesammelt. Such dir gleich ein schönes Projekt aus!

Schief gestapelt

 

An diesem Regal mag ich die zusammengewürfelte Anordnung der Regalkuben und natürlich wieder die gemusterten Rückwände. Weil sämtliche Einzelteile fest miteinander verbunden sind, brauchst du – anders als bei selbst gestapelten Regalelementen oder Kisten – keine Angst zu haben, dass etwas schief geht. (Regalelemente „Bamako“ mit gemustert bedruckter Rückwand von Maisons du Monde)

Möbel bekleben: Kommode Kunterbunt

 

Die Kommode ist zwar im gleichen Stil wie die Regale gestaltet wirkt aber deutlich bunter. Was an den zum Teil leuchtender gewählten Farben liegt. Da der Gesamteindruck für meinen Geschmack etwas zu bunt ist, würde ich empfehlen: Ab ins Kinderzimmer, mit dem guten Stück! (Kommode „Bamako“ mit gemustert bedruckten Schubladen von Maisons du Monde)

Video-Anleitung: Möbelschubladen mit Tapeten und Geschenkpapier bekleben

Lust, die eben gezeigten Looks auf eines deiner Regale oder Sideboards zu übertragen?

Du brauchst:

  • Geschenkpapier
  • Tapetenreste
  • Cuttermesser
  • Metalllineal
  • Maßband
  • Schneideunterlage
  • Sprühlack
  • Rakel

Da du nur kleine Geschenkpapier- oder Tapetenstücke benötigst, kannst du ruhig mit der teureren Preisklasse liebäugeln. Geh in Papierfachgeschäfte oder Möbelläden und frag nach Resten aus namhaften Papier- bzw. Tapetenkollektionen. Vielleicht kannst du dir ja auch Blätter aus Musterbüchern organisieren. Tipp: Entdecke mit nur einem Klick online günstige Tapetenmuster und stylishe Tapeten bekannter Tapetenhersteller!*

Mit einem biegsamen Maßband ermittelst du die Innenmaße der Regalfächer am einfachsten.

Zum Schutz deines Arbeitstisches verwendest du am besten einen starken Karton als Schneideunterlage. Hast du die Maße auf das Papier bzw. die Tapete übertragen, legst du das Metalllineal an die Markierungen und ziehst mit einem scharfen Cuttermesser eine exakte Schnittkante.

Sind alle Teile millimetergenau zugeschnitten, trägst du Sprühlack auf die (gesäuberten) zu beklebenden Stellen auf und drückst die Papier- bzw. Tapetenstücke fest.  Mögliche Blasen streichst du mit einer Rakel vorsichtig glatt.

Mehr ist gar nicht zu tun.

Darum: Machs dir schön!

Fotos: maisonsdumonde.de (3)

*Partnerlink

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

3 Kommentare

  1. Eine sehr interessante Idee! Auch mit spezieller Selbstklebefolie kann man wunderbar Möbel verschönern. Das gelingt sogar sehr schnell und einfach.
    Mit besten Grüßen,
    Johann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*