Farbkonzepte: Wände in Maisgelb

Gelbe Wände bringen die Sonne in Wohnräume. Doch nicht jedes Gelb wärmt auch so schön. Um als Wärmespender zu funktionieren, braucht es schon eine Schattierung mit einem gewissen Rotanteil wie beispielsweise Maisgelb. Lies hier, wie sich maisgelbe Wände das ganze Jahr über positiv auf die Wohnumgebung auswirken und warum sie überraschend gut zu Möbeln und Fußböden in Kirschholz passt.

 

Wie lässt sich Maisgelb beschreiben?

Maisgelb ist ein Gelb, das in allen Helligkeitsstufen Richtung Orange tendiert, und deshalb als angenehm warm empfunden wird. Es ist farbenfroh, ohne zu bunt zu sein. Zudem ist es hell, freundlich und wirkt ansteckend fröhlich. Die orangegelben Schattierungen der maisgelben Farbpalette sind Wohlfühltöne, die 12 Monate im Jahr ihre positive Wirkung voll zur Geltung bringen. Wenn es gegen Ende des Sommers draußen langsam früher dunkler wird, fällt es dir in maisgelb gestrichenen Räumen gar nicht so richtig auf. Was den Abschied es Sommers nicht so schwer macht. Im Herbst und Winter heizen die sonnigen Töne spürbar ein und vertreiben das trübe Grau der dunkleren Jahreshälfte. Aber auch in der warmen Jahreszeit lässt Maisgelb die Innenräume strahlen. Und da insbesondere jene, die nicht von der Sonne verwöhnt sind.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche

In welchen Räumen können die Wände maisgelb gestrichen werden?

Warum Maisgelb nur für ausgewählte Räume verwenden? Schlafzimmer, Küche, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Esszimmer, Eingangsbereich – jeder Raum, der etwas Fröhlichkeit und Wärme verträgt, sollte in dieser sonnigen Farbschattierung gestrichen werden. Schließlich kann man gute Laune im ganzen Haus gebrauchen.

Passen maisgelbe Wände auch in kleine Räume?

Die Antwort ist ganz eindeutig: Ja, ja und nochmal ja. Maisgelb lässt die Wände nämlich strahlen und wirkt daher weder verkleinernd noch beengend – ganz im Gegenteil. Wobei es keine Rolle spielt, für welche Schattierung du dich entscheidest. Denn hell und dunkel liegen auf der maisgelben Farbpalette gar nicht so weit auseinander. Lediglich ob dein Lieblingston ein wenig mehr gelb oder doch lieber orange sein darf, solltest du wissen.

Mit welchen anderen Wandfarben lässt sich Maisgelb am besten kombinieren?

Bist du der Nummer-sicher-Typ, kannst du nach Lust und Laune zu den bekannten neutralen Braun-, Weiß- und Grautönen als Kombinationspartner greifen. Was Braun betrifft, würde ich mich bei der Farbsättigung am Maisgelb orientieren. Das heißt zu einem gleich starken und nicht viel dunkleren Ton greifen. Was Weiß angeht: Ich bin wegen der harten Kontraste kein Fan von purem Weiß. Ein schönes Wollweiß oder Elfenbein würde mir auch zu Maisgelb besser gefallen. Bei Grautönen sage ich nur Hände weg von einem Dunkelgrau, das Richtung schwarz geht – außer du willst Wespen ode Bienen an die Wand malen. Lieber ein Hell- bis Mittelgrau verwenden.

Maisgelbe Wandfarbe & Buchenholz

Buchenholz zusammen mit Maisgelb mag ich nicht. Nicht weil ich Buchenholz ohnehin nicht sonderlich atemberaubend finde, sondern weil die Kombination in meinen Augen mehr Zweckgemeinschaft als Traumpaarung ist. Buche ist nun einmal blass – um nicht zu sagen farblos. Sie braucht deshalb eine Partnerfarbe, die eine wärmende Ausstrahlung hat und sie dadurch gewissermaßen aufwertet. Maisgelbe Schattierungen sind im Grunde zwar warme Farbtöne. Sie haben aber eine ähnliche Sättigung wie Buchenholz und wirken deshalb vor allem in den hellsten Varianten nicht besonders unterstützend.

Maisgelbe Wandfarbe & Kieferholz

Kieferholz ist zwar annähernd hell wie Buche, hat aber von Natur aus eine gelblichere Tönung. Durch die gleiche Farbfamilie haben Holz und Wandfarbe eine Gemeinsamkeit, die diese Paarung für meinen Geschmack schon deutlich besser zusammenpassen lässt.

Maisgelbe Wandfarbe & Nussholz

Aufgrund der mittel- bis dunkelbraunen Tönung steht Nussholz wirklich alles. Deshalb ist es auch mein erklärtes Lieblingsholz im Wohnbereich. Hast du Möbel oder einen Fußboden in Nuss, kannst du nach Lust und Laune eine oder alle Wände in Maisgelb streichen und es sieht immer bestens aus.

Maisgelbe Wandfarbe & Eiche

Eiche ist einen Tick heller als Nussholz und lebhafter gemasert, passt aber ebenso gut zu Maisgelb. Eine solide Kombination, die immer top zur Geltung kommt.

Maisgelbe Wandfarbe & Kirschholz

Kirschholz stehe ich ja eigentlich kritisch gegenüber. Die rotbraune Färbung macht es eigenwillig und nicht gerade einfach zu kombinieren. Im Zusammenhang mit Maisgelb sehe ich das anders. In den orangegelben Schattierungen steckt nämlich genau wie im Kirschholz etwas Rot drinnen, weshalb sich Holz und Wandfarbe schön aneinander anpassen und eine gut aussehende Verbindung eingehen.

Kurz zusammengefasst

Maisgelbe Farbschattierungen sind aufgrund des leichten Rotanteils warme Töne, die unabhängig von der Jahreszeit in jeden Raum passen. Mit mittelbraunen Möbeln oder Fußböden in Eichenholz und Nussholz kommt Maisgelb immer hervorragend zur Geltung. Auch mit Kirschholz ergeben sich interessante Kombinationen.

Tipp: Beim nächsten Farbkauf einfach einen Maiskolben bzw. Maiskörner – oder ein Bild davon – in den Baumarkt mitbringen, dann greifst du garantiert zum richtigen Farbton.

Machs dir schön!

PS: Die Zahlenkombinationen in den Farbfeldern der Grafik sind HTML-Nummern (keine Ral-Nummern)! Sie können beim computergesteuerten Zusammenmixen der Wunschfarbe trotzdem hilfreich sein.

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*