Farbkonzepte: Wände in Heidelbeerblau

Heidelbeerblau ist für mich das interessanteste Blau, das ich kenne. Damit es auch von dir als Wandfarbe entdeckt wird, beweise ich dir heute, dass es sich ganz leicht mit allen Top-Wohnraumhölzern gleich gut kombinieren lässt und erkläre dir, welche Vorzüge es sonst noch zu bieten hat.

 

Wie lässt sich Heidelbeerblau beschreiben?

Heidelbeerblau ist von der Farbstärke her ein schön ausgewogenes, gedecktes, mitteldunkles Blau, das für mich mit Jeansblau vergleichbar ist. Die heidelbeerblauen Schattierungen unterscheiden sich von hell bis dunkel nur geringfügig voneinander. Sie beginnen in meiner Farbkarte mit einem leuchtenderen, klareren Ton und verblassen im Verlauf zu einer nicht nur leicht helleren, sondern auch matter wirkenden Schattierung. Ich empfinde die heidelbeerblaue Farbpalette als angenehm ruhig und auch wärmend. Was am beigemischten Schwarzanteil liegt, der die den blauen Farben oft nachgesagte unterkühlte Ausstrahlung nimmt.


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche

In welchen Räumen können die Wände heidelbeerblau gestrichen werden?

Heidelbeerblau gestrichene Wände sind keineswegs auf bestimmte Räume begrenzt. Falls du beispielsweise für ein Kinderzimmer einen Blauton suchst, kannst du ruhig zur hellsten Heidelbeerblauschattierung greifen. Sie ist eine spannende Alternative zum ewig gleichen Babyblau, die bis ins Teenageralter aktuell bleiben kann. Ich sehe dieses Blau generell als ein jugendliches, frisches, für die Wandgestaltung erfrischend neues Blau, mit dem sich interessante Wohnräume gestalten lassen.

Passen heidelbeerblaue Wände auch in kleine Räume?

Natürlich stehen auch kleineren Räumen heidelbeerblau gestrichene Wände gut. Wie alle kräftigeren Farben schlucken sie zwar Licht. Aber du musst ja nicht gleich das komplette Zimmer damit streichen. Es gibt immer eine Akzentwand zu betonen oder nur einen Wandabschnitt zu verschönern. Auch einfache Streifenmuster sind zur Auflockerung denkbar.

Mit welchen anderen Wandfarben lässt sich Heidelbeerblau am besten kombinieren?

Zusammen mit Weiß (leicht abgetönt oder in diesem Zusammenhang auch strahlend) lässt sich eine Art Marinelook bzw. maritimes Flair schaffen. Besonders mit dem leuchtenden Blau ganz links in der Farbkarte. Ich denke ein helles Steingrau macht sich neben einer heidelbeerblauen Wand ebenfalls ganz gut. Auch helle Sandtöne können hervorragend dazukombiniert werden.

Heidelbeerblaue Wandfarbe & Buchenholz

Die gesamte heidelbeerblaue Farbpalette hat eine angenehm warme Ausstrahlung. Eine Eigenschaft, die dem blassen, mitunter kühl erscheinenden, Buchenholz richtig gut tut und dazu beiträgt, dass es edler und hochwertiger zur Geltung kommt. Eine Kombination, mit der sich die größten Kontraste erzielen lassen.

Heidelbeerblaue Wandfarbe & Kieferholz

Mittelblaue Wände und Fußböden oder Möbel aus hellem, gelb gefärbtem Kieferholz unterstützen sich sehr gut in ihrer Wirkung und erzeugen spannende Hell-dunkel-Kontraste. Diese Kombination sieht ebenfalls gut aus, weil die für Wände eher seltene Blautönung der gediegenen Kiefer einen modernen Touch verleiht.

Heidelbeerblaue Wandfarbe & Nussholz

Heidelbeerblau und Nussholz sehen zwar top aus, bilden aber ein eher dunkles Gespann. Diese Kombination ist deshalb nur machbar, wenn das Raumangebot großzügig genug ist oder, wenn du dich zum Beispiel auf eine einzige blaue Akzentwand beschränkst. Abgesehen davon macht Heidelbeerblau das klassisch schöne Möbel- und Fußbodenholz deutlich zeitgemäßer.

Heidelbeerblaue Wandfarbe & Eiche

Heidelbeerblau und Eiche ist mein persönliches Lieblingsduo. Das mittelbraune Holz und das mitteldunkle Blau haben eine ähnliche Farbstärke und passen deswegen sehr gut zusammen. Unaufgeregt, sehr harmonisch, zum Wohlfühlen schön.

Heidelbeerblaue Wandfarbe & Kirschholz

Das Rot der Kirsche und die mitteldunkle Blaufärbung der Wandfarbe kommen für meinen Geschmack absolut gleichberechtigt zur Geltung, sodass niemand übervorteilt wird. Eine ebenfalls interessante Kombination.

Kurz zusammengefasst

Die heidelbeerblaue Farbpalette besteht aus mitteldunklen Tönen, die sich von hell bis dunkel sehr ähnlich sehen. Cool wie Jeans passt die Farbe unter anderem vom Kinder- über das Jugendzimmer bis in Männerräume. Heidelbeerblau kommt mit jedem Möbel- und Fußbodenholz bestens aus – mal kontrastreich, mal total harmonisch und ausgeglichen.

Tipp: Beim nächsten Farbkauf einfach eine Heidelbeere – oder ein Bild davon – in den Baumarkt mitbringen, dann greifst du garantiert zum richtigen Farbton.

Machs dir schön!

PS: Die Zahlenkombinationen in den Farbfeldern der Grafik sind HTML-Nummern (keine Ral-Nummern)! Sie können beim computergesteuerten Zusammenmixen der Wunschfarbe trotzdem hilfreich sein.

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

3 Kommentare

  1. Dank deinem Beitrag bin ich dazu inspiriert Heidelbeeren nicht nur zu essen, sondern auch bei der Farbwahl meines neuen Wohnzimmers zu berücksichtigen =)
    Vielen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz
    Simone

  2. Hallo,
    ich finde auch, dass die Heidelbeerfarbe zu den angenehmen Tönen im Wohnumfeld gehört. Ich kann mirvorstellen, dass man aber etwas aufpassen sollte, damit ein Raum nicht zu dunkel wird. Aber in Kombination, wie im Beitrag beschrieben, lässt sich was schönes machen.

    Gruß
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*