Holztische mit weiß lackierten Beinen

Geht es um Esstische, bin ich ganz klar ein Fan jener Modelle, die oft zum Shabby-Chic, Romantik- oder Landhausstil gezählt werden. Also einem Holztisch, mit unbehandelter Platte und weiß gestrichenen Beinen. Ich mag einfach den Farbkontrast und die einmalige Ausstrahlung, die sich daraus ergibt. Sind dann noch Used-Details wie abgeriebene Farbflächen oder dunkle Kanten zu erkennen, habe ich mein Lieblingsmodell gefunden. Ich habe mal ein paar Tische, die nach diesem Prinzip gestaltet wurden, gesammelt. Sieh selbst wie variantenreich sie aussehen können.

Modell Küchentisch

Vier Beine, eine Zarge und die Platte sind bei diesem Tisch zu erkennen. Könnte, wie er so dasteht, ein klassischer Küchentisch sein. Das Holz der Tischplatte hat eine schöne mittel- bis dunkelbraune Farbe und ist leicht gemasert. Die Platte lässt sich übrigens ausziehen und erweitert den Tisch somit um einige Plätze. Die angegrauten Beine sollen wohl den Eindruck wecken, dass der Tisch schon über Generationen im Mittelpunkt der Küche steht. (Esstisch Tradition von Maisons du Monde)

Tisch im Shop ansehen*

Lerne meine Lieblingsgegenstände kennen:

Holztisch mit aufwendiger Beinarbeit

Dieser Tisch unterscheidet sich von dem eben gezeigten auf den ersten Blick durch die Beinarbeit. Denn die Beine sind nicht aus Vierkantholz zurechtgesägt. Vielmehr wurden Rundhölzer reichlich mit gedrechselten Kugel- und Kreiselementen verziert. Der Tisch hinterlässt somit gleich einen „älteren“, antikeren Eindruck. Besonders die dunklen, Shabby-Details an den Beinverzierungen gefallen mir sehr gut. (Esstisch Brocante von Maisons du Monde)

Tisch im Shop ansehen*

Tischbeine mit harmonische S-Kurve

Der Esstisch steht auf vier gebogenen Beinen. Dieses klassische Detail stammt aus der Zeit des Rokoko und veredelt diesen ansonsten gutbürgerlichen Tisch richtig. Eine sehr gute Mischung von Gestaltungselementen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten. (Esstisch Léontine von Maisons du Monde)

Tisch im Shop ansehen*

Holztisch mit kreisrunder Tischplatte

Bei dem Tisch sind die Beine laut Hersteller in Elfenbeinweiß gestrichen. Was noch auffällt: Die tragende Konstruktion – also Zarge plus Beine – sind quadratisch angeordnet, während die Platte kreisrund ist. Hier wird mit geometrischen Figuren gespielt, die sehr gut harmonieren. In so einer tollen Runde werden sich deine Familie und Gäste bestimmt wohlfühlen. (Runder Esstisch Léontine von Maisonsdumonde)

Tisch im Shop ansehen*

In die Länge gezogen

 

Dieser Esstisch sieht einer mittelalterlichen Tafel, auf der sich zwischen Weinkrügen große Mengen deftiger Speisen türmen, zum Verwechseln ähnlich. Bei der Tischlänge wurden die Beine zur Stabilisierung mit Quer- und Längsstreben verbunden. So ein Tischmodell könnte aber auch in der Küche in einem Herrenhaus gestanden haben, an dem das Küchenpersonal nach dem Kartoffelschälen und Gemüseschneiden sein verdientes Mittagsmahl einnimmt. In die heutige Zeit übertragen macht dieses Modell als Familientisch, an dem gegessen und gespielt wird, bestimmt eine gute Figur. (Esstisch St. Remy von Maisons du Monde)

Stark gebaut

Dieses robuste Tischmodell würde in einer mittelalterlichen Taverne einen Ehrenplatz finden. Die dicken Holzbohlen halten bestimmt einige schwere Bierkrüge aus. Das stabile Untergestell wurde an den Seiten x-förmig gestaltet. Die dunklen Kantenverläufe stechen mir natürlich gleich wieder ins Auge. (Esstisch Solonge von Maisons du Monde)

Tisch im Shop ansehen*

Fotos: maisonsdumonde.de (6)

*Partnerlink

Vielleicht möchtest du deinem Esstisch ja selbst weiße Beine machen. So geht’s:

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

Video-Tutorial: Möbel lackieren

diemoebelbloggerin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*