Wunderschöne ein- und zweitürige Kleiderschränke

Heute stelle ich dir ein paar Kleiderschränke vor, die bei mir auf den ersten Blick eine Art Sinnestäuschung hervorgerufen haben. Das mag zwar an der Frontalperspektive liegen, in der sie abgelichtet wurden, aber ich finde folgende Schränke sehen ansprechend gestalteten Türen zum Verwechseln ähnlich.

Kleiderschrank 1: Rustikale Landhaustür

Mit diesem Kleiderschrank habe ich von Anfang an eine alte Bauerntür in Verbindung gebracht. Die schwere Optik, die Farbgebung (inklusive der Shabby-Details) oder die rechteckig herausgearbeitete Kassettenoptik: Alles spricht aus diesem Blickwinkel für eine Tür – auch die eigentliche „Aufmachung“ (dieses Wortspiel musste jetzt sein): Der Schrank ist nämlich eintürig gestaltet. (Kleiderschrank Saint-Rémy von Maisons du Monde)


Entdecke meine Lieblings-Produkte der Woche


Kleiderschrank 2: Stilvolle Altbautür

Obwohl aus der namensgleichen Produktfamilie, wie der eben vorgestellte Schrank, gibt sich dieses Modell in Creme bedeutend vornehmer. Der Kleiderschrank ist diesmal zweitürig und wirkt mit dem Bogenabschluss wie eine stattliche Doppeltür in einem stilvollen Altbau. Jetzt fehlen nur noch ein paar schöne Stuckelemente an der Decke und den Wänden und du denkst, du wohnst in einem frisch renovierten Altbau. (Kleiderschrank in Creme Saint-Rémy von Maisons du Monde)

Kleiderschrank 3: Südländische Balkontür

Beim Anblick dieses Schrankes kommt mir nur noch Ferienstimmung in den Sinn. Der beiden Lamellentüren erinnern mich nämlich sehr stark an eine mit Fensterläden geschlossene Terrassentür irgendwo im Süden, hinter der sich ein weißes luftig-leichtes Fähnchen von Vorhang verbirgt. (Kleiderschrank Barbade von Maisons du Monde)

Kleiderschrank 4: Heiliges Tempeltor

Jetzt wird es richtig exotisch. Dieser Schrank wurde nämlich nach indischem Vorbild gebaut. Für mich wirkt er wie ein Portal zu einem Tempel. Die Füllungen der Kassetten wurden übrigens aus einem Ton/Zement-Gemisch hergestellt und mit filigranen Mustern aufwendig verziert. (Kleiderschrank Taj von Maisons du Monde)

Kleiderschrank 5: Klassische Standuhr

Eine Tür bringe ich mit diesem Schrank zugegebenermaßen nicht in Verbindung. Er erinnert mich aber an ein Möbelstück. Schon eine Idee? Die schmale, hohe Form und das Glasfenster in der Höhe ähneln sehr stark der Optik einer Standuhr. Nur, dass eben keine Uhrwerk, sondern ein Teil deiner Garderobe im Inneren untergebracht ist. Die Schubladenelemente finde ich überaus praktisch. Da fällt mir ein, dass es ja gar keinen Grund gibt, diesen Kleiderschrank nur im Schlafzimmer aufzubauen. Er macht sich doch genauso gut als Wohnzimmerschrank. Nicht wahr? (Kleiderschrank Marguerite von Maisons du Monde)

Weißt du, dass sich Kleiderschränke auch gut als Wohnzimmerschränke machen? Wie das möglich ist? Lies gleich jetzt, warum ein Kleiderschrank unbedingt in jedes Wohnzimmer gehört.

Fotos: maisonsdumonde.de (5)

diemoebelbloggerin

diemoebelbloggerin

Ich bin Texterin, Autorin und Bloggerin. Für Unternehmen aus der Möbel- & Einrichtungsbranche entwickle und verfasse ich Produktbeschreibungen, Newsletter, Servicetexte und viele andere Web- und Printbeiträge. Als diemoebelbloggerin veröffentliche ich seit 2012 die schönsten Wohngegenstände quer durch alle Epochen zum Kennenlernen und Nachshoppen.
diemoebelbloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*