Möbel und Deko in Petrol

Heute stelle ich dir Möbel und Deko in Petrol vor. Mein Posting „Wände mit Samteffekt“ hat mich auf die Idee gebracht. Petrol ist eine Mischung aus Blau und Grün und ergibt eine kräftige, eher dunkle Farbe, die deswegen überhaupt nicht grell rüberkommt. Sie kann großflächig eingesetzt werden, oder als Akzent stilvollen Schwung in die Wohnung bringen. Ich finde Petrol ist eine gelungene Alternative für alle, die es zwar farbenfroh aber nicht bunt mögen. Als Kombinationspartner empfehlen sich neutrale Töne wie Weiß oder Braun. Alle anderen Farbpaare sind Geschmackssache.

Chice Schale

Bei diesem Stuhl war es liebe auf den ersten Blick bei mir. Dafür verantwortlich ist die Farbe, die Form der Sitzschale – einfach die Gesamterscheinung. Die Schale ist aus einem Guss gestaltet. Besonders auffällig sind die Armablagen, die mich an einen der vielen Designerstühle im Eames-Stil aus den 50ern erinnern. Das vierbeinige Untergestell aus Metall ist im Gegensatz zur häufig eingesetzten verchromten Hochglanzoptik ganz unauffällig schwarz. (Schalenstuhl Vampire von Maisons du Monde)

Edel und modern

 

Die Grundstatur des Sofas ist geometrisch gerade. Was durch die weißen Verzierungen entlang der sichtbaren Vorderkanten noch weiter betont wird. Im Gegensatz dazu wirken die Rücken- und Sitzkissen fast flauschig und weich. Die Farbe, das Material und die akkurate Kantenführung formen das Sofa zu einem modernen, spannenden Klassiker. Auf mich macht das Polstermöbel einen durchaus gemütlichen Eindruck und bietet gleichzeitig etwas für das designorientierte Auge. (Velourssofa von Maisons du Monde)

Stilvoller Solitär

 

Der Polstersessel mit Veloursbezug hat es in meine Auswahl geschafft, weil mir das kompakte Design zusagt. Tja, und die Räder an den Vorderbeinen gefallen mir sowieso. Warum das so ist? Keine Ahnung. Sitz- und Rückenfläche sind punktuell abgesteppt. Der Lehnenabschluss ist nach außen gedreht und ergibt eine schöne „Nackenrolle“. Der Sessel braucht nicht viel Platz und kann gut mit vorhandenen Sitzgelegenheiten kombiniert werden. Als Dekoobjekt kommt er meiner Meinung nach am besten zur Geltung, wenn er einen leeren Platz in einer Ecke zugewiesen bekommt und schräg hineinplatziert wird. (Polstersessel Constantin von Maisons du Monde)

Deko in Petrol: Farbenprächtiges Stimmungslicht

Stabkerzen werden meist ganz klassisch in Weiß verkauft. Nun gut, auch die in Bordeauxrot sind meist im Angebot. Willst du einmal für Abwechslung beim Candle-Light-Dinner sorgen, greif doch ganz gezielt zu frischen Trendfarben wie z. B. Petrol. Der kleine Farbunterschied zaubert im Nu eine ganz andere Atmosphäre bei Tisch. (Kerzen-Set Isny von URBANARA)

Deko in Petrol: Wohliger Fußwärmer

Wollteppiche haben eine angenehm griffige Struktur. Werden sie auf glatten Böden wie Laminat, Parkett oder Fliesen aufgelegt, verleihen sie der Wohnung sofort die oft fehlende Wärme. Bei diesem Exemplar finde ich die naturweißen Fransen im Kontrast zum dunklen Gewebe besonders spannend und reizvoll. (Wollteppich Manu von URBANARA)

Fotos: maisonsdumonde.de (3), urbanara.de (2)

Noch mehr nach Farben sortierte Wohngegenstände:
5 Gegenstände in Weiß
5 Gegenstände in pudrigem Blau

Hol dir jetzt deinen Einrichtungsguide:

diemoebelbloggerin

Hallo, ich bin Sonja. Ich helfe dir, deine Wohn- & Arbeitsräume nach deinen Bedürfnissen zu gestalten. Immer einfach mit Hausverstand!
diemoebelbloggerin

Ein Kommentar

  1. Petrol ist wirklich eine super tolle Farbe…ich bin ja sonst eher für weiß, habe aber die letzten Wochen immer mal wieder auch petrolfarbene Accessoires in mein Häuschen aufgenommen…wäre ja lustig da auch mal drüber zu bloggen…Jaaa, ich glaub das mache ich auch am Montag mal…toller Beitrag…wie gewohnt auf Deinem Blog hier… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*