Kategorie-Archiv: Do it yourself

(Anzeige) Finde auf mila.com kompetente Hilfe bei Technikproblemen

Zum modernen Leben & Wohnen gehören längst nicht mehr nur Möbel und Deko. Auch eine Menge Technik ist mittlerweile in sämtlichen Bereichen des Wohnraums eingezogen. Und genau mit der Technik läuft leider häufig vieles falsch. Nicht selten schon von Anfang an – zum Beispiel bei der Installation, Konfiguration, … Du weißt, was ich meine.

Wo du Hilfe bekommst, wenn du dich mit deiner „Haustechnik“ herumärgerst und plagst, bzw. wie du dein Technikwissen weitergeben kannst (und dir dabei einen netten Zuverdienst sicherst), erfährst du heute bei mir.

mila.com Technikhilfe

Ein Paradebeispiel: Ein neuer Fernseher ist schnell gekauft, wird schnell geliefert, ist schnell ausgepackt, ist schnell an der Wand montiert – und bereitet beim Konfigurieren seine ersten gravierenden Probleme. Der Sendersuchlauf funktioniert nicht, wie in der Beschreibung skizziert. Er muss manuell durchgeführt werden. Da der Technikalleskönner aus dem Freundeskreis immer dann auf Urlaub ist, wenn man ihn braucht, versucht man sich im Internet schlauzumachen und liest sich gleichzeitig durch das dünne Begleitheft des jeweiligen Gerätes. Wobei man die abstrusesten Sprachen kennenlernt, aber nicht wirklich eine Lösung findet …

Was im Internet an Problemlösungen vorgeschlagen wird, klingt zwar erfolgsversprechend, hat aber einen Haken: Was passiert, wenn man die Einstellungen wie beschrieben ändert? Hat man dann schon den neuen Fernseher komplette ruiniert? Wie stellt man das Ding auf die Remote-Einstellungen zurück? Hat man keine bis wenig Ahnung bzw. Erfahrung ist die Angst vor jedem Knopfdruck entsprechend groß. Weiterlesen

Shabby Chic selber machen: Mit Vintage-Farbe

Wie du den Shabby Chic selber machen kannst, möchte ich dir heute verraten. Wobei ich vor allem eine ganz besondere Shabby-Farbe beschreiben werde, die dir, wie ich meine, das Aufarbeiten alter Möbel im Shabby-Look so einfach wie möglich macht.

Das Besondere an der Shabby-Farbe: Mit ihr kannst du nicht nur alte Holzmöbel shabby streichen. Auch Materialien wie Kunststoff, Glas und Furnier lassen sich sowohl im Innen- als auch Außenbereich damit shabby gestalten. Und: Selbst stark beanspruchte Oberflächen wie Tischplatten und Holzböden bekommen auf Wunsch einen chicen haltbaren Shabby-Style.

Bevor es jedoch weiter um die Farbe geht, möchte ich dir die Merkmale des Shabby Chic näher vorstellen.

shabby chic selber machen shabby style shabby look alte möbel aufarbeiten

Die typischen Shabby-Chic-Zeichen

Die Farbtöne

Shabby-Farbe orientiert sich fast ausnahmslos an Pastelltönen. Daher ist sie oft hell und macht auf Betrachter immer einen freundlichen Gesamteindruck.  Beispielfarbtöne: Off-White, Steingrau, Altrosa, Mintgrün, … aber auch Petrol, Ocker, Schlamm, … Weiterlesen

Kaufen oder selber bauen: In höchstens 3 Schritten zum coolen Kabeltrommel-Tisch

In meinem ersten Beitrag des Jahres möchte ich dir ausgefallene Couchtische aus Holz vorstellen. Weil ich nun mal in Möbel im Industriestil vernarrt bin, Holz mit Gebrauchsspuren (Used-Look) äußerst spannend finde und an Möbelentwürfe, die mich zum Schmunzeln und Staunen bringen, nicht vorbeikomme, habe ich mich für das Modell Kabeltrommel-Tisch entschieden.

Freu dich darauf zu erfahren, in welchen Räumen Kabeltrommel-Tische und Kabeltrommel-Couchtische am besten zur Geltung kommen, wo sie fix und fertig zu bekommen sind, wo du als Selbermacher alte, leere Kabeltrommeln aus Holz gebraucht kaufen kannst und wie einfach du daraus einen Kabeltrommel-Tisch selber bauen kannst.

Kabeltrommel-Couchtisch

kabeltrommel tisch kabelrolle couchtisch kabeltrommel holz kabeltrommel-tisch

Was war ich verzückt, als ich diesen Couchtisch entdeckt habe. Sieht er doch bis aufs kleinste Detail so aus, wie die Kabeltrommeln aus Holz, die unübersehbar auf jeder zweiten Baustelle herumstehen. Obwohl, einen großen Vorteil hat ein gekaufter Kabeltrommel-Couchtisch im Vergleich zu einem aus einer echten Holzkabeltrommel gebauten: Er wurde von Grund auf als Kabeltrommel-Möbel konzipiert und hat deshalb was Durchmesser, Höhe und Gewicht betrifft die passenden Dimensionen für die Verwendung in Wohnräumen. Weiterlesen

DIY-Video-Tutorial: Used-Look für unbehandelte Holzmöbel: Silbergraue Treibholzoptik

Wohnaccessoires wie Stehsammler, Utensilos oder Bleistiftboxen aus unbehandeltem Sperrholz gibt es im Baumarkt, Möbeldiskont oder Fachmarkt für Bürobedarf fast geschenkt. Holzmöbel aus Buche oder Kiefer sind in sämtlichen Möbelhäusern ebenfalls günstig zu haben. Fast nigelnagelneue Obst- und Gemüsekisten stehen im Supermarkt oder am Wertstoffhof oft sogar gratis herum. Gut so, denn aus diesen preiswerten Basismaterialien kannst du alleine mithilfe von Kaffee, Essig und Stahlwolle ganz was Schönes machen.

Durch die Treibholzoptik bekommt unbehandeltes Holz sichtbar mehr Ausstrahlung

Eine umwerfend gut aussehende Patina bekommt unbehandeltes Holz durch den sogenannten Treibhollook. Dabei zeigt sich das Holz von seiner silbrig-grauen oder graubraunen Seite und sieht aus, als ob es für lange Zeit Wind, Wetter und (Salz-)Wasser ausgesetzt gewesen wäre.

Falls du deine Möbel nicht jahrelang ins Freie stellen möchtest, zeige ich dir heute anhand von zwei online entdeckten Video-Tutorials eine Möglichkeit, wie du Holz innerhalb von 24 Stunden wie über Jahre hinweg verwittert aussehen lassen kannst.

Die kompletten Materiallisten habe ich dir unter den Videos zusammengefasst und die wichtigsten Stellen im Video herausgestoppt.

DIY-Video-Tutorial: So streichst du den Treibholzeffekt (Kurzanleitung)

Die Video-Zusammenfassung

Materialliste:

  • Holz-(Möbel)
  • Arbeitsunterlage (Pappe, dicke Schicht Zeitungspapier)
  • Einmachglas mit Deckel
  • Essigessenz
  • Kaffeepulver
  • Stahlwolle
  • Pinsel
  • Wegwerfhandschuhe
  • Küchen- oder Toilettenpapier
  • Trichter
  • Glas
  • Wasserkocher
  • Löffel

Weiterlesen

DIY-Video-Tutorial: So machst du aus unscheinbaren Möbeln & Accessoires coole Deko in Betonoptik

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich dir mit tatkräftiger Unterstützung zweier DIY-Video-Tutorials gezeigt, wie du durch Gießen oder Modellieren Beton-Deko selber machen kannst.

Möbel und Deko in Betonoptik gestalten

So sehr ich Möbel und Accessoires aus Beton auch liebe: Echter, massiver Beton muss es eigentlich gar nicht immer sein. Mir reicht häufig schon der täuschend echte Betonlook. Auch deshalb, weil es so unglaublich einfach ist, im DIY-Verfahren aus herkömmlichen Regalen, Couchtischen, Kommoden, Bilderrahmen, Vasen und anderen Accessoires (und sogar Verpackungsmaterialien wie zum Beispiel Dosen oder Plastikblumentöpfe) täuschend echt wirkende Betongegenstände zu machen.

Mit Betoneffektpaste und grauer Lasur zur Deko in Betonoptik

Die Betonoptik, die ich dir vorstelle, erzeugst du mit einer speziellen Betoneffektpaste von Viva Decor und darauf abgestimmten grauen Lasuren, die als Finish mit einem Schwämmchen über die getrocknete Effektpaste aufgetragen werden.

Der Arbeitsablauf gestaltet sich im Prinzip folgendermaßen:

  1. Gegenstand fett- und staubfrei machen.
  2. Eine dünne Schicht Betoneffektpaste als Haftvermittler auftragen.
  3. Nach dem Trocknen der „Grundierung“ die eigentliche Betonschicht aufpinseln bzw. aufspachteln.
  4. Die trockene Betonoptik abschleifen.
  5. Abschließend die Lasur auftragen.

Damit du ein Bild davon bekommst, wie einfach du Wohngegenstände in Betonoptik gestalten kannst, ist es höchste Zeit für zwei DIY-Video-Tutorials.

Im ersten Video siehst du wie eine Blechdose zur Blumenschale bzw. zum Pflanzgefäß im Betonlook wird. Im zweiten Tutorial bist du bei der Verwandlung eines Beistelltischs aus Buche zum Bestelltisch in Betonoptik live dabei.

Deko in Betonoptik: Blumenschalen bzw. Pflanzgefäße in Betonoptik selber machen

Nach dem Intro beginnt bei Minute 01:40 das eigentliche Projekt. Weiterlesen

DIY-Video-Tutorial: Spielend einfach Dekogegenstände und Accessoires aus Beton selber machen

Heute gibt es zwar weniger zu lesen, dafür aber umso mehr zu sehen. Ich möchte dir nämlich aufgrund der großen Nachfrage anhand von zwei so gut wie selbsterklärenden Video-Tutorial-Fundstücken zeigen, wie du Accessoires aus Beton und Beton-Deko selber machen kannst.

Gearbeitet wird mit einem speziell für Hobbyhandwerker entwickelten Betonpulver. Es ist staubarm (siehe Videobeweis) belastet daher die Atemwege nicht, lässt sich gut in Innenräumen anrühren und härtet so schnell wie möglich aus. Und: Die Menge stimmt auch. Beton für Kreative (so der Produktname) bekommst du für kleinere und größere DIY-Projekte in 1,5- oder 5-kg-Eimern. Was das Arbeiten mit Beton nur noch leichter macht, weil du dir das Schleppen von 25-Kilo-Zementsäcken ersparst.

Mein Tipp: Fang klein an! Nutz den 1,5-kg-Eimer zum Umsetzen kleinerer Objekte. Das erhöht die Erfolgschancen, und du findest ohne großen Materialeinsatz heraus, wie viel Spaß du am Gestalten mit Beton überhaupt hast.

Beton-Deko selber machen: gießen oder modellieren

Im ersten Video wird mit Betonteilchen Stück für Stück ein Leuchtei modelliert, während im zweiten eine Betonschale aus Beton gegossen wird.

Welche Accessoires du aus Beton machen kannst, findest du in der Regel beim Gestalten deiner ersten Werke ganz schnell selbst heraus. Ein zum „Bastelbeton“ gratis erhältliches Heftchen hilft dir dabei, kreative Ideen zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen.

Als Gießformen eignen sich spezielle Silikon- oder Plastikformen aus dem Bastelbedarf. Es ist aber auch spannend, Haushaltsgegenstände zum Ausgießen mit Beton zweckzuentfremden und darauf zu warten, was daraus wird.

Beton-Deko selber machen: Leuchtei aus Beton

Materialliste

  • Beton für Kreative
  • Gummihandschuhe
  • Schüssel
  • Becher
  • Küchenwaage
  • Spatel oder Messer (zum Umrühren)
  • Wasser
  • Luftballon
  • Einmachglas
  • Malerkreppband
  • Zeitungspapier (als Unterlage)

In welcher Reihenfolge du die Materialien verwendest, wie du den Beton anrührst, wie das Mischverhältnis aussieht und mehr, zeigt dir das Video. Projektstart ist bei Minute 01:30, gleich nach der Einleitung! Weiterlesen

Wie du mit eingerahmten Ziegeltapeten schnell und einfach Wände im Industriestil gestaltest

Ich bin ja ein erklärter Fan von Fototapeten mit Ziegelmotiven. Vor allem auch deshalb, weil es sie inzwischen in so hochauflösenden Druckqualitäten gibt, dass sie selbst unter der Lupe noch wie echt aussehen.

Doch leider stört den einen oder anderen der bloße Gedanke an die perfekte Illusion. Zugegeben: „Echt“ ist eine aus Tapetenbahnen zusammengeklebte Ziegelwand wirklich nicht. Aber echt praktisch, falls du nicht den Verputz von deinen Wänden abschlagen willst, oder wenn du eben in einer Wohnung bzw. einem Haus mit Betonwänden wohnst.

Steh dazu, dass eine Ziegeltapete ein Bild ist

Kannst du dich mit dem Gedanken an eine bildschöne Ziegelwand aus Fototapeten nicht anfreunden, willst aber trotzdem nicht auf den Backstein-Look verzichten, habe ich einen Tipp für dich: Steh einfach dazu, dass du deine Wände mit Hilfe von Tapeten im Stil alter Industrieanlagen loftartig gestaltest.

 

Wie das geht?

Du besorgst dir eine Rolle Ziegeltapete (Die darf ruhig hochwertiger und wahrscheinlich entsprechend teurer sein. Du tapezierst ja keine Wand, brauchst deswegen nicht viel davon.) und ein paar beeindruckende Bilderrahmen. Dann stimmst du die Tapetenstücke auf die Maße der Bilderrahmen ab, rahmst sie ein und hängst die fertigen Ziegeltapeten-Bilder an die Wand. Weiterlesen

Video-Tutorial: So schnell machst du aus einem Baumstamm einen Beistelltisch oder Hocker

Seit ich den Beitrag „Baumstammhocker, die auch als Beistelltische gute Figur machen“ veröffentlicht habe, bekomme ich vor allem während der kalten Jahreszeit verstärkt Anfragen, wie man denn einen Baumstammbeistelltisch bzw. Baumstamm-Hocker selber machen kann. Damit du das alpenländische Skihüttenfeeling & Chaletflair auch bei dir daheim genießen kannst, möchte ich dir heute anhand zweier Video-Tutorial-Fundstücke zeigen bzw. erklären, wie du einen Baumstamm entrindest, ihn haltbar machst und welche Werkzeuge und Materialien du dazu brauchst.

Ganz zum Schluss lüfte ich das Geheimnis, wo du einen Baumstamm bekommst!

Vielleicht denkst du dir auch, dass so eine Baumstammmöbel-DIY-Aktion eigentlich gar nicht so schwierig sein. Baumstammteil besorgen und ins Wohnzimmer tragen. Fertig! Aber so „leicht“ ist es dann doch nicht. Erstens ist selbst der kürzeste Baumstamm noch schwer, zweitens sollte er vielleicht in Form gebracht werden und drittens muss er ganz sicher haltbar gemacht werden.

Doch zuallererst solltest du dich entscheiden, ob bei deinem Baumstammtisch oder Baumstammhocker die Rinde dranbleiben soll – oder nicht. Erst dann kann’s losgehen.

Baumstammtisch oder Baumstammhocker ohne Rinde

Die Videozusammenfassung

Nachdem zu Beginn die benötigten Werkzeuge und Maschinen vorgestellt wurden, geht es in diesem Video-Tutorial im Grunde darum, wie du die Rinde und eventuell abstehende Äste entfernst, und wie du den entrindeten Baumstamm durch Abschleifen auf den farblosen Schutzanstrich vorbereitest. Das Video ist englischsprachig. Die bewegten Bilder funktionieren aber wunderbar als selbsterklärende Übersetzung. Weiterlesen

Video-Tutorial: Chalk paint/Kreidefarbe selber machen

Samtig-griffige Kreidefarbe wird im DIY-Bereich gerne dazu verwendet, Einrichtungsgegenstände aus Holz shabby chic zu pinseln. Leider haben die im Handel erhältlichen Farbdosen ihren (hohen) Preis. Die clevere Lösung für alle, die ihre Möbel mit Kreidefarbe streichen möchten: Kreidefarbe selber machen!

Mein Tipp: Lass die (überteuerten) Kreidefarben im Regal stehen und rühr sie dir selbst an. Wie das geht? Mithilfe des folgenden Video-Tutorials, das ich neulich entdeckt habe. Darin werden nämlich vier Farbrezepte gezeigt, die aus jeweils nur drei Grundzutaten streichfähige Kreidefarbe machen. Außerdem erfährst du, wie einsatzfähig und haltbar die fertigen Farben sind.

Kreidefarbe selber machen: Die Video-Zusammenfassung

Materialliste:

    • Acryllack seidenmatt
    • Fugenmörtel oder Gips oder Backsoda oder Schlemmkreide
    • warmes Wasser
    • Schüssel
    • Einmachglas (leeres Gurkenglas, …)
    • Umrührstäbchen

Weiterlesen

Video-Tutorial: Mit Tapeten und Geschenkpapier Schubladen bekleben

Heute veröffentliche ich wieder einmal eine gefundene DIY-Anleitung in bewegten Bildern. Sie ist als Ergänzung zum Artikel „Mit Tapeten und Geschenkpapier Möbel bekleben“ gedacht und soll dir das Verschönern und Auffrischen von Schubladen unscheinbarer (oder unansehnlicher) Kommoden, Sideboards und anderen Aufbewahrungsmöbeln noch einfacher machen.

Video-Tutorial: Schubladen bekleben

Wie immer gebe ich dir die Zeitangaben der Schlüsselszenen an und tippe die Materialliste ab. Weiterlesen